Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 660896

Dentsply Sirona Workshop vertieft Laser-Wissen auf 26. DGL-Jahreskongress

Bensheim/Salzburg, (lifePR) - Die Vermittlung praktischen Wissens rund um den Einsatz von Laser-technologie in der Zahnheilkunde stand im Fokus der 26. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde (DGL) am 23. Juni in Aachen. 115 Laseranwender aus ganz Deutschland kamen ins Universitätsklinikum, um bei Vorträgen und Workshops mehr über die Anwendung unterschiedlicher Wellenlängen zu erfahren und ihre praktischen Kenntnisse zu vertiefen. Für Dentsply Sirona präsentierte Dr. Johannes-Simon Wenzler neueste Erkenntnisse zum SiroLaser Blue und gewährte umfassende Einblicke in die Behandlungsvielfalt des Diodenlasers.

Dentale Diodenlaser erhöhen den Behandlungskomfort, verbessern die Wundheilung und bieten durch ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten flexible Optionen für Behandler und Patienten. Mehr als 20 Indikationen können mit den drei unterschiedlichen Wellenlängen des SiroLaser Blue behandelt werden. Welche Wellenlängen wann zum Einsatz kommen und welche neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse es zum 445nm Diodenlaser gibt, erfuhren die Teilnehmer der DGL Jahrestagung im Rahmen des Vortrags „Klinisch relevante Indikationen für den Einsatz des 445/660/970nm Diodenlasers von Dr. Johannes-Simon Wenzler. In den nachmittäglichen Workshops ging der Laser-Experte vom Universitätsklinikum Marburg näher auf konkrete Patientenfälle ein und leitete praktische Übungen an.

Viele Einsatzmöglichkeiten für 445nm

Die Patientenfälle umfassten alle klinischen Anwendungen der drei Wellenlängen des SiroLaser Blue und gaben so einen Überblick über das umfassende Behandlungsspektrum des Diodenlasers. Einen Schwerpunkt setzte der Workshop-Leiter auf die Einsatzmöglichkeiten des 445nm-Halbleiterlasers, die er anhand klinischer Fälle zu Maxillärer und Mandibulärer Frenektomie, zu Operkulektomie, zur Parodontitis-Therapie und zur Keimreduktion im Wurzelkanal erläuterte. Umfangreiches Bildmaterial und Videos von chirurgischen Eingriffen dokumentierten die Behandlungen anschaulich. Hands-on Übungen an Schweinekiefern und Zahnmodellen boten den Teilnehmern abschließend die Gelegenheit, ihr Wissen in die Praxis umzusetzen. Dabei wurden unter anderem die Laser-Inzision und -Exzision sowie Anwendungen in der Endodontie geübt.

„Durch die direkte praktische Umsetzung von Wissen hatten die Teilnehmer einen hohen Erfahrungsgewinn“; resümiert Wenzler. „Mir war es vor allem wichtig, die Kenntnisse zur blauen Wellenlänge des SiroLaser Blue zu vertiefen, denn sie bietet mit 445nm viele Behandlungsvorteile wie die beste Schneideffizienz unter den Diodenlasern sowie das Arbeiten im Non-Kontakt-Modus bei chirurgischen Eingriffen.“

Meist narbenfreie Wundheilung, verbesserte Keimreduktion

Seine drei Wellenlängen machen den SiroLaser Blue zum Allrounder. Neben seinen flexiblen Einsatzmöglichkeiten schätzen Anwender vor allem die unkomplizierteren Heilungsverläufe. Wegen der verbesserten Keimreduktion kann nach endodontologischen und parodontologischen Behandlungen oft auf die Gabe von Antibiotika verzichtet werden. Nach den chirurgischen Behandlungen sind Nähte häufig überflüssig, so dass eine meist narbenfreie Wundheilung möglich ist. Die Gabe von Anästhetika kann dabei vielfach auf ein Minimum reduziert werden.

DISCLAIMER:

Diese Information und alle Anlagen zu dieser Information enthalten "zukunftsgerichtete Aussagen" entsprechend der Bedeutung der Safe Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Derartige Aussagen stellen keine Garantien für zukünftige Ergebnisse dar. Diese zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen den Ansichten und Annahmen hinsichtlich Erwartungen und Prognosen über zukünftige Ereignisse und basieren auf den derzeit verfügbaren Informationen oder Informationen, die zum Datum eines durch Bezugnahme eingeschlossenen Dokuments verfügbar sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen lassen sich üblicherweise an Wörtern wie "können,", "könnten", "schätzen", "werden", "glauben", "erwarten", "denken", "beabsichtigen", "annehmen", "planen", "vorhaben", "Zielsetzung", "Prognose" und ähnlichen Wörtern und Ausdrücken erkennen. Dennoch sind diese Wörter nicht die einzige Möglichkeit zur Identifikation solcher Aussagen. Zusätzlich sind alle Aussagen, die sich auf Erwartungen, Prognosen oder andere Beschreibungen zukünftiger Ereignisse oder Begebenheiten beziehen, als zukunftsgerichtete Aussagen zu verstehen und können von zukünftigen Einnahmen, Ausgaben, Margen, Profitabilität, Nettogewinnen (-verlusten), Erträgen je Aktie und anderen Maßeinheiten zur Bewertung von Ergebnissen oder dem operativen Geschäft und dem erwarteten zukünftigen Wachstum unseres Unternehmens handeln. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind inhärent Unsicherheiten, Risiken und Änderungen in den Begebenheiten unterworfen, die sich nur schwer vorhersehen lassen. Für eine detaillierte Betrachtung dieser Risiken, Unsicherheiten und anderer Umstände, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich abweichen, darin enthalten Risiken, die sich u.a. auf andere Faktoren, den Markt für Dentalprodukte und Dienstleistungen, Preise, zukünftige Verkaufszahlen der Produkte des Unternehmens, die Möglichkeit sich verändernder Bedingungen in der Wirtschaft insgesamt, im Markt oder in der Wettbewerbssituation und Abhängigkeiten von Produkten, wichtigen Angestellten, technischen Entwicklungen, gesteigertem Wettbewerb, Marktunsicherheiten, wichtigen Lieferanten, wichtigen Mitgliedern der Geschäftsführung, der Gesetzeslage sowie auf unsere Fähigkeit zur geschäftlichen Integration von Dentsply Sirona, Zukäufen und Verschmelzungen beziehen können, werden die Adressaten dieser Broschüre zu einer sorgfältigen Prüfung und einer genauen Abwägung der verschiedenen von Seiten des Unternehmens gemachten Veröffentlichungen und der von Dentsply Sirona in den öffentlichen Bekanntmachungen, darin enthalten der Geschäftsbericht auf dem Formular 10-K und die Berichte auf den Formularen 10-Q und 8-K, die bei der Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsicht, SEC) eingereicht werden, aufgerufen.

Die Adressaten werden darauf hingewiesen, dass sie diesen Aussagen kein ungerechtfertigtes Vertrauen schenken sollten, da besagte Aussagen sich nur auf das Datum der jeweiligen Veröffentlichung beziehen. Außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, die hier oder in den Anlagen zu diesem Dokument gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zur Wiedergabe neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse und Entwicklungen anzupassen, die am Datum nach einer solchen Aussage eintreten.

Dentsply Sirona

Dentsply Sirona ist der weltweit größte Hersteller von Dentalprodukten und -technologien für Zahnärzte und Zahntechniker, mit einer 130-jährigen Unternehmensgeschichte, die von Innovationen und Service für die Dentalbranche und ihre Patienten in allen Ländern geprägt ist. Dentsply Sirona entwickelt, produziert und vermarktet umfassende Lösungen, Produkte zur Zahn- und Mundgesundheit sowie medizinische Verbrauchsmaterialien, die Teil eines starken Markenportfolios sind. Als The Dental Solutions Company liefert Dentsply Sirona innovative und effektive, qualitativ hochwertige Lösungen, um die Patienten-versorgung zu verbessern und für eine bessere, schnellere und sicherere Zahnheilkunde zu sorgen. Der weltweite Firmensitz des Unternehmens befindet sich in York, Pennsylvania, und die internationale Zentrale ist in Salzburg, Österreich angesiedelt. Die Aktien des Unternehmens sind an der NASDAQ unter dem Kürzel XRAY notiert. Mehr Informationen über Dentsply Sirona und die Produkte finden Sie im Internet unter www.dentsplysirona.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Baustellen des Klinikums hautnah erleben

, Gesundheit & Medizin, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

An vielen Stellen auf dem Campus in der Moltkestraße wird gebaggert, abgerissen und gebaut. Bauen inmitten eines klinischen Betriebs geht mit...

BPI zur Bundestagswahl

, Gesundheit & Medizin, Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V.

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) erklärt anlässlich der gestrigen Bundestagswahl: „Auch wenn nach dem Wahlergebnis schwierige...

Multiple Sklerose und Krankheitsverarbeitung

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Am Mittwoch, den 11. Oktober, lädt AMSEL e.V. ab 18.30 Uhr zum Fachvortrag „Das Leben ist nicht fair – na und?“ ins DRK Vereinsheim, Lortzingstraße...

Disclaimer