DEGI investiert 80 Millionen Euro in Kanada

DEGI INTERNATIONAL erwirbt Bürogebäude in Edmonton

(lifePR) ( Frankfurt, )
Die zur Aberdeen Property Investors Gruppe gehörende DEGI hat vor wenigen Tagen den Kaufvertrag über das Bürogebäude "Petroleum Plaza" im kanadischen Edmonton für ein Investitionsvolumen von rund 80 Millionen Euro unterschrieben. Die Immobilie wird über eine Grundstücksgesellschaft indirekt erworben und in den auf weltweite Gewerbeimmobilien fokussierten Immobilienpublikumsfonds DEGI INTERNATIONAL eingebracht. Verkäufer ist ein Investmentfonds von KingSett Capital.

Das in der Hauptstadt des kanadischen Distriktes Alberta gelegene Gebäude befindet sich im Herzen des Regierungsviertels von Edmonton. Das rund 30.000 qm Mietfläche umfassende Gebäude ist bis zum Jahr 2020 an die Provinzregierung von Alberta vermietet. Insgesamt beträgt die Vermietungsquote 99,8%.

"Petroleum Plaza" besteht aus zwei Bürotürmen, die im Jahr 1973 errichtet und seitdem laufend modernisiert wurden. Seit Fertigstellung wird das Gebäude von der Provinzregierung genutzt.

Edmonton gehört mit fast 1,1 Millionen Einwohnern zu den 6 größten Metropolen Kanadas. Mit einem durchschnittlichen Wirtschaftswachstum von rund 4,2% über die letzten 10 Jahre besitzt Edmonton nach Calgary die stärkste Wirtschaftsdynamik aller kanadischen Städte. Eine Ursache hierfür ist der Energiesektor, der besonders von den umfangreichen Ölsandressourcen von Alberta profitiert. Das zentrale Geschäftsviertel von Edmonton verfügt über 1,7 Millionen qm Bürofläche und ist zu 95,4% vermietet.

"Kanada zählt zu den wirtschaftlich stärksten Ländern der Welt und weist eine dynamische Entwicklung auf. In den letzten 5 Jahren lag das durchschnittliche Wirtschaftswachstum konstant bei über 4 %. Das war für uns ein überzeugendes Argument das Engagement des DEGI INTERNASTIONAL in Kanada auszubauen", unterstreicht Bärbel Schomberg, Vorsitzende der DEGI-Geschäftsführung.

Mit diesem Neuerwerb erweitert der DEGI INTERNATIONAL in Kanada sein Portfolio, neben je einem bereits im Fondsbestand befindlichen Bürogebäude in Calgary und Ottawa auf nunmehr drei Immobilien im Gesamtwert von rund 414 Millionen Euro.

Aberdeen Property Investors, die Immobiliensparte von Aberdeen Asset Management PLC, gehört zu den weltweit 10 größten Immobilienvermögensverwaltern und managt mittels Immobilienfonds, Dachfonds und Managementmandaten in Europa, Asien und Nordamerika ein Vermögen von über 30 Milliarden Euro. Bei den Kunden handelt es sich vorrangig um institutionelle Anleger wie Lebensversicherungen und Pensionsfonds, für die mehr als 800 Mitarbeiter in Büros in elf europäischen Ländern sowie in Singapur, Hongkong und Sydney tätig sind.

Aberdeen Asset Management PLC ist eine internationale Investmentmanagement-Gruppe, die mit 26 Standorten weltweit Vermögen vorrangig für führende nationale und Unternehmens-Pensionsfonds, Zentralbanken und sonstige Finanzinstitute verwaltet. Aberdeen beschäftigt weltweit insgesamt 1.900 Mitarbeiter in rund 21 Ländern und deckt mit den Investmentzentren London, Philadelphia und Singapur die drei großen Zeitzonen ab. Die wichtigsten Geschäftsbereiche der Gruppe sind Aktien, Anleihen und Immobilien. Aberdeen ist seit 1991 an der Londoner Börse notiert und ein FTSE-250-Unternehmen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.