Dienstag, 16. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 682025

degewo: "Käthes Garten" gewinnt Jurypreis beim Social Design Award 2017

Das Projekt des Gemeinschaftsgartens führt Nachbarn in der Gropiusstadt zusammen

Berlin, (lifePR) - Im vierten Jahr des Social Design Award kürt die Jury von SPIEGEL ONLINE und SPIEGEL WISSEN das degewo-Gemeinschaftsgartenprojekt in Kooperation mit der himmelbeet gGmbH und dem Common Grounds e. V. zum Sieger. Bei dem Preis werden die Ideen und Projekte prämiert, die am Kreativsten und Nachhaltigsten Leben in Parks und Grünflächen bringen. Die Planung zu dem nun preisgekrönten Gemeinschaftsgarten stammt aus dem degewo-eigenen Planungsbüro bauWerk.

Die klassischen Urban Gardening Modelle entstehen meist in Quartieren von überschaubarer Größe. Doch kann das auch in einer Großsiedlung wie der Gropiusstadt gelingen? Es kann! Beweis ist "Käthes Garten", ein 500 m² großer Gemeinschaftsgarten in einem von Wohnhochhäusern umgebenen Innenhof. Im Jahr 2015 kamen erstmalig die Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers zusammen und entwickelten Ideen für die Fläche und die gemeinsame Nutzung. Unterstützt von der himmelbeet gGmbH und dem Common Grounds e. V. planten sie in mehreren Workshops, legten Beete an, hielten Gartensprechstunden ab, feierten gemeinsame Feste - und kamen sich als Nachbarn über ihr grünes Hobby näher.

Mit dem Social Design Award wird dieses gemeinschaftliche Engagement gewürdigt. Der Jurypreis ist mit 2.500 ? dotiert. "Das Geld setzen wir für einen nächsten Gemeinschaftsgarten im degewo-Bestand ein. Vielleicht in unserer Siedlung Lankwitz", so degewo-Stadtteilmanagerin Annett Biernath, die als Projektleiterin für das Partizipationsvorhaben bei "Käthes Garten" von Anfang an dabei war. "Wir freuen uns sehr über diesen Preis und wollen gemeinsam mit der himmelbeet gGmbH eine berlinweite mobile Saatgutbörse entwickeln, die von allen unseren Gemeinschaftsgärtnern genutzt werden kann. Inzwischen haben wir Gemeinschaftsgärten in Köpenick, im Brunnenviertel und in Kreuzberg. Die Gärten sind ein gutes Modell für Beteiligung, Miteinander und Identifikation. Und wie im Fall von "Käthes Garten" für die Belebung eines großen Innenhofes."

DEGEWO

degewo ist das führende Wohnungsbauunternehmen in Berlin. Mit rund 67.000 Wohnungen im Eigen- und mehr als 6.000 Wohnungen im Fremdbestand, sowie rund 1.100 Mitarbeitern zählen wir zu den größten und leistungsfähigsten Wohnungsbauunternehmen in Deutschland. Unsere Bestände befinden sich in allen Stadtteilen Berlins und wir sind auf Wachstum ausgerichtet. Wir verbessern stetig unseren Service, so dass wir den vielfältigen Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen. Als kommunales Wohnungsbauunternehmen übernehmen wir Verantwortung für die Stadt Berlin und ihre Menschen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

So werden es richtige Dach-Kraftwerke

, Bauen & Wohnen, Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks Rheinland-Pfalz

Ursprünglich hatte das Dach nur eine Funktion zu erfüllen: den Regenschutz für die Bewohner und das Inventar zu gewährleisten. Mittlerweile ist...

Bayerisches Zimmererhandwerk trifft sich zu seinen Bezirksversammlungen

, Bauen & Wohnen, Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks

Die Qualität des Handwerks zeigt sich vor allem vor dem Hintergrund der zunehmenden Automatisation in der Industrie: Arbeiten im Takt einer Maschine,...

Was ist eigentlich diese Ablaufgarnitur?

, Bauen & Wohnen, Skybad GmbH

Auf der Suche nach der passenden Armatur für den Waschtisch stößt man nicht selten auf die Ablaufgarnitur. Waschtischarmaturen werden von den...

Disclaimer