Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 532311

Galerie im Hausflur: "Der real existierende Nonsens"

Hobbykünstler Geert Marschlich zeigt Unsinn-Kunst

Berlin, (lifePR) - Vom 14. Februar bis 31. März 2015 präsentiert degewo im Foyer des Doppel-wohnhochhauses Raoul-Wallenberg-Straße Malerei, Collagen und abstrakte Kunst von Geert Marschlich unter dem Motto "Nonsens".

Auf unterhaltsame Art und Weise nimmt Geert Marschlich die Moderne Kunst auf den Arm. Zu sehen sind so bedeutende Werke wie "Londoner Nebel" oder "Die Erstbesteigung der Berliner Müggelberge". Der Künstler als Universalgenie stellt auch seine bedeutendsten Erfindungen wie einen tragbaren Bilderrahmen zur Mit-nahme auf Reisen oder den "99-Cent-Schein" zur Lösung vieler Zahlungsprobleme aus. Es ist immer wieder verblüffend, mit welchem Ideen- und Erfindungsgeist neue Werke entstehen und umgesetzt werden.

Geert Marschlich erlernte viele Berufe. Unter anderem studierte er an der Kunst-hochschule Berlin Weißensee, war Grafiker im Werk für Fernsehelektronik und selbständiger Siebdrucker. Die Malerei ist für ihn kein Beruf sondern eine Berufung. Sie lässt ihn weit über das Berufsleben hinaus kreativ bleiben.

Die Ausstellung ist sieben Tage die Woche rund um die Uhr zu sehen:

Galerie im Hausflur, Raoul-Wallenberg-Straße 40/42, 12679 Berlin (gegenüber Freizeitforum Marzahn an der gleichnamigen Straßen-bahnhaltestelle)

Das großzügige Foyer des Hochhauses Raoul-Wallenberg-Straße 40/42 bietet seit 1999 Hobby-, aber auch Berufskünstlern eine ungewöhnliche Plattform zur Präsen-tation.

degewo AG

degewo ist das führende Wohnungsunternehmen in Berlin. Mit rund 75.000 verwalteten Wohnungen und rund 1.200 Mitarbeitern zählen wir zu den größ-ten und leistungsfähigsten Wohnungsunternehmen in Deutschland. Unsere Bestände befinden sich in allen Stadtteilen Berlins, und wir verbessern stetig unseren Service, so dass wir den vielfältigen Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen. Als kommunales Wohnungsunternehmen übernehmen wir Ver-antwortung für die Stadt Berlin und ihre Menschen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

50 Kontrabasse bringen Ludwigslust zum Klingen

, Kunst & Kultur, Tourismusverband Mecklenburg - Schwerin e.V

Vom 22. bis 29. Juli dreht sich in Ludwigslust alles um das größte der Streichinstrumente, den Kontrabass. Mehr als 50 hoffnungsvolle Talente...

Muthesius Kunsthochschule zeichnet ausländische Studentin mit DAAD-Preis aus

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

An der Muthesius Kunsthochschule zeichnet Präsident Dr. Arne Zerbst am 18.07.2018 um 18 Uhr anläßlich der Eröffnung der Jahresausstellung eine...

»Der Wunderrabbi, der den Toten mit Wodka weckte«

, Kunst & Kultur, Freilichtmuseum Beuren

Ein amüsantes, jüdisches Programm für Erwachsene und Kinder bietet die Künstlerin Revital Herzog am Sonntag, den 22. Juli, um 11 Uhr im Freilichtmuseum...

Disclaimer