Friedrich der Große bei Gleim

(lifePR) ( Halberstadt, )
Ein leidenschaftlicherer Verehrer Friedrichs des Großen als der Halberstädter Dichter und Sammler Johann Wilhelm Ludwig Gleim (1719-1803) ist schwer vorstellbar. Zum Auftakt des bundesweit gefeierten Jubiläumsjahres zum 300. Geburtstag des Preußenkönigs hat das Gleimhaus Halberstadt von den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München ein repräsentatives Porträt Friedrichs II. als Dauerleihgabe erhalten. Die für die Präsentation notwendige umfangreiche Restaurierung des Gemäldes wurde durch eine großzügige Spende der Fielmann AG ermöglicht. Der Maler des Bildes, der überwiegend in Berlin tätige Gottfried Hempel, war eng mit Gleim befreundet und hat den König in zahlreichen Porträts dargestellt. Das Kniestück entstand zur Zeit des Siebenjährigen Krieges, in dessen Verlauf dem Preußenkönig der Beiname "der Große" beigelegt wurde. Hempel zeigt Friedrich II. als Feldherrn, bringt jedoch im Figurenaufbau wie auch in der Miene den Gleichmut des Denkers zum Ausdruck.

Mit der Dauerleihgabe aus München ist nun ein Porträt des Friedrich-Malers Hempel im Haus von dessen Freund, des Friedrich-Dichters Gleim zu sehen. Das Bildnis wird einen Höhepunkt der Ausstellung "Friedrich, unser Held". Gleim und sein König bilden, die ab Sonntag, dem 15. Januar 2012 im Gleimhaus Halberstadt zu sehen sein wird.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.