Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 133486

Paddeltouren zwischen den Ostseeinseln südlich von Fünen

Mit dem Meerkajak in der dänischen Südsee

(lifePR) (Oldenburg, ) Im Kajak über eine versunkene Eiszeitlandschaft gleiten und vom Boot aus die Inselwelt der Dänischen Südsee entdecken: Darauf können sich die Teilnehmer von Kajakreisen freuen, die der Oldenburger Reiseveranstalter Club Aktiv im kommenden Sommer wieder im Programm hat. Die zehntägigen Paddeltouren führen in einem 100 Kilometer langen Rundkurs von Svendborg aus durch den grünen Inselarchipel südlich der dänischen Ostseeinsel Fünen.

Das Gebiet zählt zu den schönsten Paddelregionen der Ostsee. Wegen der windgeschützten Lage und des vor allem in Küstennähe sehr flachen Wassers ist die Tour auch für Anfänger geeignet. Vier Reisetermine stehen von Anfang Juni bis Mitte Juli zur Auswahl: 4.-13.6., 13.-26.6., 25.6.-4.7. und 4.-17.7.2010. Der Reisepreis beträgt inklusive Bahnanreise ab Hamburg zwischen 565 und 685 Euro pro Person. Die Teilnehmergruppen sind mindestens fünf bis maximal zwölf Personen stark.

Gepaddelt wird in stabilen Doppelkajaks. Die komplette Boots- und Tourenausrüstung einschließlich Kajak, Paddel, Schwimmweste, wasserdichten Packsäcken und kompletter Kochausrüstung wird vom Veranstalter bereitgestellt. Kajakerfahrene und ortskundige Reiseleiter begleiten die Touren. Bevor die Gruppe in See sticht, erhalten die Teilnehmer zudem eine Einführung in die Paddeltechnik. Übernachtet wird im Zwei-Personen-Zelt meist auf eigens dafür eingerichteten Biwak- oder Campingplätzen. Generell ist die Infrastruktur für Paddler auf den Inseln sehr gut ausgebaut. Auf Lyø, Skarø und Bjornø stehen sogar kostenlose Kajaktrailer für den Transport der Boote zum Übernachtungsplatz bereit.

Die Dänische Südsee liegt südlich der Insel Fünen. 55 größere und kleinere Inseln recken hier ihre sanft gewölbten grünen Rücken aus dem klaren Ostseewasser. Jedes Jahr ein Stückchen höher. Denn das Land hebt sich, seit es von der schweren Last der letzten Eiszeit befreit ist. An vielen Stellen ist das Wasser zwischen den Inseln so flach, dass man die wellige Moränenlandschaft mit bloßem Auge unter Wasser weiterverfolgen kann.

Die Inseln gelten als eines der schönsten Naturgebiete Dänemarks und sind ein international bedeutsames Vogelschutzgebiet und Wildreservat für zahlreiche Seevögel wie Seeschwalben, Eiderenten oder Graugänse. Bei der Insel Strynø kann man mit etwas Glück sogar Seehunde beobachten. Auf den größeren Inseln liegen zum Teil malerische Dörfer und Städtchen mit Kopfsteinpflaster, farbenfroh angemalten Häuschen und bunt bepflanzten Vorgärten. Manchmal fühlt man sich hier um Jahrzehnte zurückversetzt.

Zum Unternehmen: Club Aktiv Erlebnis: Reisen ist Spezialveranstalter für Aktivreisen vorwiegend nach Skandinavien. Das Programm umfasst im Aktiv- und Rundreisen, im Winter neben klassischem Langlauf auch außergewöhnliche Skitouren von Hütte zu Hütte, Hundeschlitten- und Rentiertrails. Club Aktiv ist außerdem seit elf Jahren Pionier für Seekajak-Touren. Diese werden das ganze Jahr über in Skandinavien, im Baltikum und im Mittelmeer angeboten und sind meist auch für Einsteiger geeignet. Club Aktiv wurde für seine kreativen Reisen mehrfach ausgezeichnet.

Informationen und Buchung: Club Aktiv; Tel. 0441 / 984 98 12; http://www.club-aktiv.de. Pressekontakt: Lutz Müller, Club Aktiv Erlebnis: Reisen, Donnerschweerstr. 33, 26123 Oldenburg, Tel.: 0441 / 984 98 11, mueller@club-aktiv.de, http://www.club-aktiv.de. Allgemeine Dänemark-Reiseinformation: http://www.visitdenmark.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Zu Fuß durch die „Hölle“

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Zur Fuß durch die „Hölle“ geht es im himmlisch schönen Höllbachtal nahe Brennberg im Landkreis Regensburg in der Oberpfalz. Die Beschilderung...

Relais Routiers Frankreich-Reiseführer 2017

, Reisen & Urlaub, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Für erfahrene Frankreich-Reisende ist er längst eine Institution, der beliebte Kneipenführer Guide des Relais Routiers. Jetzt ist die neueste...

„Traum-Orte“: ungewöhnliche Schlafplätze weltweit

, Reisen & Urlaub, Wikinger Reisen GmbH

Wie man sich bettet, so schläft man … In der Hängematte im Latino-Camp oder im Salzhotel, in uralten Kirchenmauern, Luxus-Zelt, Kloster, Höhle...

Disclaimer