Internationaler Design und Communication Award für dänisches TIRPITZ-Museum

Renommierter IDCA Award für die beste Szenografie einer ständigen Sammlung / Mehr als 170.000 Besucher haben in nur fünf Monaten den umgestalteten Weltkriegsbunker besucht

(lifePR) ( Hamburg, )
Dänemarks neues Museum der Extraklasse, das Museum TIRPITZ in Blåvand an der dänischen Nordseeküste, kann mit dem IDCA Award nur fünf Monate nach seiner Eröffnung einen der renommiertesten internationalen Designpreise für sich reklamieren. In der Kategorie „Beste Szenografie“ wurden die von Tinker imagineers entworfenen drei permanenten Ausstellungen „Die geheime Nordseeküste“ (dän. Den skjulte vestkyst), „Ein Heer aus Beton“ (dän. En hær af beton) und „Das Gold des Meeres“ (dän. Havets guld) ausgezeichnet. Die renommierten IDCA Awards, die kreative Exzellenz in Design und Kommunikation im Museums- und Kunstsektor auszeichnen, werden von einer Jury vergeben, deren Mitglieder aus den Bereichen Design, Kommunikation und Markenstrategie im Museums- und Kunstsektor stammen.

Das von den dänischen Stararchitekten der Bjarke Ingels Group (BIG) in Kopenhagen entworfene Multifunktionshaus um eine Bunkerstellung aus dem 2. Weltkrieg fügt sich perfekt in die unter Naturschutz stehende Küstenlandschaft der nach Kopenhagen beliebtesten Urlaubsregion Dänemarks ein. Der 2.500 Quadratmeter große Museumsbau aus Glas und Beton versteckt sich unterirdisch in den Dünen: Besucher können auf sein mit Strandhafer gedecktes Dach gehen und von dort aus durch Fenster Blicke ins Museumsinnere werfen oder die endlose Weite von Meer und Sandstränden genießen.

Mit mehr als 170.000 Besuchern in nur fünf Monaten nach seiner Eröffnung hat das Interesse am TIRPITZ-Museum alle Erwartungen weit übertroffen.

Die IDCA Awards

Die Internationalen Design- und Kommunikationspreise (IDCA) wurden 2007 ins Leben gerufen, um die besten Kommunikations-, Design- und Markenstrategien im Kulturbereich zu fördern.

Das TIRPITZ-Museum und Tinker imagineers teilen sich den Golden IDCA Award mit Ralf Appelbaum Associates für das National Museum of African American History and Culture, USA. Weitere Finalisten waren The White Museum von Gallagher & Associates, USA (Silber) und Our Stories von der National Gallery of Canada (Bronze).

Weitere Informationen:
www.tirpitz.dk

Informationen zur Region:
www.visitwestdenmark.de
www.suddanischenordsee.dk
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.