DRC und DTZ gründen Joint Venture DTZ RealCorp GmbH

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
.
- DTZ RealCorp verbindet Sale-and-Lease-Back Know-how von DRC mit internationaler Kapitalmarkt- und Netzwerk-Expertise von DTZ
- Unternehmen können Liquidität aus eigenem Immobilienvermögen generieren -die Verfügbarkeit der Immobilien ist langfristig sicher

DTZ und die Deutsche RealCorp (DRC) GmbH & Co. KG haben das Joint Venture DTZ RealCorp GmbH gegründet. Beide Unternehmen halten jeweils 50 Prozent am neuen Gemeinschaftsunternehmen. Geschäftsführer der DTZ RealCorp sind Matthias Gehrmann von DRC und Raffaele Lino von DTZ.

Ziel des Joint Ventures ist es, mit dem Sale-and-Lease-Back Modell der DRC Unternehmen bei der Veräußerung ihrer eigenen Immobilienbestände zu beraten und zugleich ein Anlageprodukt für institutionelle Investoren zu schaffen. "Durch die Zusammenarbeit mit DTZ erweitert sich das Leistungsspektrum über das Sale-and-Lease-Back-Modell hinaus und eröffnet Unternehmen den Zugang zum Kapitalmarkt", so Matthias Gehrmann.

DTZ bringt in das Joint Venture seine Fundraising-Expertise ein, übernimmt Aufbau und Strukturierung des Fonds sowie die Platzierung bei institutionellen Investoren. "Wir übernehmen in der neuen Gesellschaft den gesamten Transaktionsprozess, einschließlich der Bidding- und Due Diligence Prozesse", sagt Raffaele Lino, der als Managing Director bei DTZ den Bereich Corporate Finance in Frankfurt verantwortet.

Das Potenzial für Sale-and-Lease-Back im deutschen Immobiliensektor ist hoch. Durchschnittlich besitzen deutsche Großunternehmen die von ihnen genutzten Immobilien zu 70 Prozent selbst. Im internationalen Vergleich, vor allem zu amerikanischen und asiatischen Unternehmen, ist dies ein doppelt so hoher Eigentumsanteil. Allein die DAX-Konzerne halten noch eigene Immobilien im Wert von rund 170 Mrd. Euro.

Durch die aktuelle Kreditzurückhaltung und die zunehmend schwierige Kapitalbeschaffung an der Börse bietet die Veräußerung eigener Immobilienbestände Unternehmen eine Alternative, um Liquidität zu gewinnen. "Unser Sale-and-Lease-Back Modell stellt dabei das Unternehmensinteresse in den Vordergrund, denn es hat den entscheidenden Vorteil, dass die Firmen die Verfügungsgewalt über ihre Immobilien behalten", sagt Matthias Gehrmann, der vor seinem Einstieg bei DRC elf Jahre den Vertrieb der DaimlerChrysler Immobilien leitete und die Anforderungen, die Unternehmen an betriebseigene Immobilien stellen, genau kennt.

DTZ RealCorp

Das Joint Venture DTZ RealCorp GmbH gehört zu je 50 Prozent den beiden Immobilienberatungs-unternehmen DTZ und DRC. Die neue Firma führt die internationale Netzwerk- und Kapitalmarkt-expertise von DTZ mit dem Know-how der DRC im Sale-and-Lease-Back Geschäftsbereich zusammen. Geschäftsführer der in Frankfurt ansäßigen Gesellschaft sind Raffaele Lino und Matthias Gehrmann (Sprecher der Geschäftsführung).

DRC

Die Deutsche RealCorp (DRC) GmbH & Co KG ist eine 2007 gegründete Dienstleistungs- und Asset Managementgesellschaft für Desinvestitionen betriebsnotwendiger Immobilien.
DRC berät börsennotierte Konzerne sowie mittelständische Unternehmen. Geschäftsführende Gesellschafter sind Dr. Job von Nell, Dr. Hans-Jürgen Ahlbrecht und Matthias Gehrmann. Dr. Job von Nell war unter anderem für die Dresdner Bank AG sowie den Deutsche Bank Konzern in den Bereichen Immobilienfinanzierung und Projektentwicklung tätig, Dr. Hans-Jürgen Ahlbrecht leitete viele Jahre die DaimlerChrysler Immobilien GmbH und Matthias Gehrmann verantwortete elf Jahre den Vertrieb der DaimlerChrysler Immobilien GmbH.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.