Renommierte Experten im medizinischen Beirat und internationale Qualitätsstandards sorgen für zusätzlichen Optimismus

Curetis AG erhöht Serie A-Finanzrunde auf 20 Millionen Euro und erhält ISO 13485 Zertifizierung

(lifePR) ( Holzgerlingen, )
Mit einer Aufstockung in Höhe von 1,5 Millionen Euro hat die Curetis AG ihre Serie A-Finanzierungsrunde auf insgesamt 20 Millionen Euro erhöht. Diese Mittel ermöglichen dem Unternehmen die Entwicklung seiner innovativen diagnostischen Produkte bis zum Markteintritt. Ein Meilenstein für die Kommerzialisierungsstrategie der Curetis AG ist die kürzlich abgeschlossene Zertifizierung für die Entwicklung von Medizinprodukten. Des Weiteren bringt das neue Medical Advisory Board langjährige Erfahrung auf den Gebieten Pneumologie, Intensivmedizin und Mikrobiologie ein.

Die Curetis AG, ein innovatives molekulardiagnostisches Unternehmen, das auf die Entwicklung und Kommerzialisierung von in-vitro Diagnostikprodukten (IVD) zum Nachweis von Infektionserkrankungen fokussiert ist, informiert über eine Aufstockung in Höhe von 1,5 Millionen Euro ihrer Serie A-Finanzierungsrunde durch einen bereits bestehenden Investor. Diese umfasst nun insgesamt 20 Millionen Euro (24,5 Millionen USD).

Ein Meilenstein für das Unternehmen ist die kürzlich abgeschlossene ISO 13485 Zertifizierung für das Curetis-Qualitätsmanagementsystem. Sie besiegelt die Einführung und Nutzung eines Qualitätsmanagementsystems, das internationalen Qualitätsmanagementstandards für die Entwicklung von Medizinprodukten einschließlich IVD-Produkten entspricht. "Die ISO Zertifizierung spiegelt unsere Verpflichtung zur Entwicklung von sicheren, qualitativ hochwertigen Produkten im Bereich der in-vitro-Diagnostik wieder und ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Zulassung dieser Produkte", sagt Andreas Boos, Leiter F&E und Vorstand der Curetis AG.

Gleichzeitig hat die Curetis AG ihr neues Medical Advisory Board hochkarätig besetzt. Dieses unterstützt Curetis im Design der klinischen Studien und steht für die Produktentwicklung sowie bei der Auswahl weiterer Anwendungsgebiete beratend zur Verfügung. Curetis hat Professor Dr. Ingo Autenrieth, einen international führenden Mikrobiologen, und Professor Dr. Tobias Welte, einen anerkannten Experten auf dem Gebiet der Pneumologie und Intensivmedizin, als erste Vertreter in dieses Gremium berufen.

Professor Dr. Ingo Autenrieth ist Medizinischer Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Universitätsklinik Tübingen und derzeit Dekan der Medizinischen Fakultät. Bei seinen zahlreichen klinischen Studien spezialisiert er sich auf neue molekulardiagnostische Methoden zur Bestimmung von Bakterien- und Pilzinfektionen. Prof. Autenrieth war Sprecher des Zentrums für Infektionsmedizin, von DFG-Forschergruppen, des Nationalen Genomforschungsnetzes und des Interdisziplinären Zentrums für Klinische Forschung Tübingen. Er sitzt im Aufsichtrat von CenTrial, ist Geschäftsführer des Interfakultären Instituts für Mikrobiologie und Infektionsmedizin und sitzt im Editorial Board des International Journal of Medical Microbiology sowie von Infection and Immunity.

Professor Dr. Tobias Welte ist Leiter der Abteilung Pneumologie an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und hat sich auf Atemwegserkrankungen sowie Antibiotikaresistenzen spezialisiert. Er führte die Respiratory Intensive Care Assembly der European Respiratory Society und sitzt im Aufsichtsrat der Stiftung Ambulant Erworbene Pneumonie (CAPNETZ) sowie des Klinischen Studienzentrums der MHH. Prof. Welte ist Präsident und Mitglied zahlreicher Gesellschaften für Intensivmedizin, Pneumologie und in den Editorial Boards verschiedener nationaler und internationaler Fachzeitschriften vertreten.

"Wir freuen uns sehr, die ersten Mitglieder unseres neuen Medical Advisory Board vorstellen zu können. Das Wissen und die Erfahrung dieser Experten werden den anhaltenden Erfolg der Curetis AG maßgeblich mitbestimmen", sagt Dr. Anne Thews, Director Marketing and Sales. "Wir sind geehrt, dass solche hochkarätigen, international renommierten Kapazitäten sich dafür entschieden haben, uns im Medical Advisory Board zu unterstützen."

Die Curetis AG plant, ihr Board in der Zukunft noch um weitere Experten zu erweitern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.