Montag, 22. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64359

Centrum für Reisemedizin warnt:Zeckengefahr auch in den Bergen - Österreicher durch Ziegenkäse an FSME erkrankt

(lifePR) (Düsseldorf, ) Wer eine Höhenwanderung durch die österreichischen Alpen plant, sollte sich ab sofort auch über Zeckenschutz informieren und möglichst gegen FSME impfen lassen. Dazu rät das CRM Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf. "Bisher galten Gebiete in über 1350 Meter Höhe als zeckenfrei", erläutert PD Dr. Tomas Jelinek, wissenschaftlicher Leiter des CRM. Doch jetzt seien in Vorarlberg vier Menschen an FSME erkrankt, nachdem sie Rohmilchkäse verzehrt hatten. Dieser stammte von Ziegen, die oberhalb von 1500 Metern gehalten wurden und von Zecken infiziert worden waren. Die Übertragung des FSME-Virus durch infizierte Milch oder Milchprodukte kommt nur selten vor und war bisher nur aus den Baltischen Staaten bekannt geworden.

FSME ist die Abkürzung für Frühsommer-Meningoenzephalitis. Die Erkrankung beginnt mit grippeähnlichen Symptomen und kann einen schweren Verlauf mit Gehirnentzündung nehmen. Die Therapie ist deshalb schwierig, weil es keine spezifische Behandlung gibt.

In Österreich ist das FSME-Virus seit vielen Jahren weit verbreitet. Die Gefahr, dort durch einen Zeckenstich infiziert zu werden, ist groß. Über 80 Prozent der Österreicher haben sich inzwischen vorsorglich impfen lassen. Dennoch erkrankten in diesem Jahr bereits 32 Menschen an der Virusinfektion, die meisten davon in der Steiermark, Kärnten, Oberösterreich und Tirol. 2007 gab es in dem Land insgesamt 45 FSME-Fälle.

Das Centrum für Reisemedizin veröffentlicht umfassende Informationen über Zecken, zur Verbreitung, Gefahr und Gesundheitsvorsorge, auf seinen Internetseiten www.crm.de/zecken und www.travelmed.de/zeckenalarm.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit Kindern in die Sauna? Mit diesen Tipps machen Eltern alles richtig

, Gesundheit & Medizin, Klafs GmbH & Co. KG

Wie heißt es im Volksmund so schön: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Deshalb wollen viele Eltern ihren Kindern das Saunabaden...

Chancen nutzen

, Gesundheit & Medizin, NeuroKom GfG gGmbH

Wie Menschen mit Hirnverletzungen - trotz bleibender Beeinträchtigungen - ein selbstbestimmtes Leben führen können, erfährt man beim Tag der...

Welt Multiple Sklerose Tag in Karlsbad - AMSEL informiert mit virtuellem Gehirn und Vorträgen

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Am Freitag, den 2. Juni, lädt AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V., in Zusammenarbeit...

Disclaimer