lifePR
Pressemitteilung BoxID: 682625 (Creditreform Dresden Aumüller KG)
  • Creditreform Dresden Aumüller KG
  • Augsburger Str. 3
  • 01309 Dresden
  • http://www.dresden.creditreform.de
  • Ansprechpartner
  • Thomas Schulz
  • +49 (351) 4444-500

CrefoANALYSE: Unternehmerische Wachstumsstrategien in den ostdeutschen Bundesländern

(lifePR) (Dresden, ) In den ostdeutschen Bundesländern sind die strukturellen Voraussetzungen (z.B. Kleinteiligkeit, Stellung in der Wertschöpfungskette, vorherrschende Spezialisierungsmuster) für unternehmerischen Erfolg nicht als ideal zu bezeichnen.

Die vorliegende Studie kommt dennoch zu dem Schluss, dass ein Teil der ostdeutschen Unternehmen überdurchschnittliches Wachstum verzeichnet und so einen relevanten Beitrag zur Schaffung von Arbeitsplätzen leistet. Es wird deutlich, dass Unternehmerinnen und Unternehmer auf unterschiedlichen Wegen überdurchschnittlichen Erfolg erlangen können.

Ostdeutschland weist weiterhin Aufholpotenzial auf
Auch mehr als 25 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung liegt Ostdeutschland in Hinblick auf bedeutende ökonomische Größen im Vergleich zu Westdeutschland zurück. So beträgt das ostdeutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) je Einwohner nur ca. 70 Prozent des Westniveaus.

Vollständige Analyse als Download