Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 247240

CR Capital Real Estate AG: Im 1. Halbjahr 2011 wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt

Berlin, (lifePR) - .
- Positives Konzernergebnis erzielt
- Mieterlöse erreichen im 1. Halbjahr mit TEUR 972 fast das Niveau des Gesamtjahres 2010
- Operatives Ergebnis mit einem Plus von TEUR 434 deutlich über Vorjahreswert
- Verbesserung des Konzernergebnisses im weiteren Verlauf 2011 geplant

Die CR Capital Real Estate AG WKN A0WMQ5), börsennotiertes Immobilienunternehmen mit Schwerpunkt in der Region Berlin hat im 1. Halbjahr 2011 wieder schwarze Zahlen geschrieben und die Mieterlöse deutlich gesteigert. Die Mieteinnahmen konnten im Vergleich zur Vorjahresperiode von TEUR 395 auf TEUR 972 verbessert werden. Bereits jetzt wurde damit aus dem Vermietungsgeschäft nahezu so viel eingenommen wie im gesamten Geschäftsjahr 2010.

Es wurden im 1. Halbjahr 2011 zwei Einheiten in einer Stadtvilla in Berlin Grunewald mit einem Volumen von rund TEUR 1.800 veräußert. Beide Einheiten wurden zum Buchwert verkauft. Von den insgesamt auf den beiden Grundstücken Czarnikauer Str. 9/10 entstehenden 38 Wohnungen, von denen bereits 32 Wohnungen zum 31. Dezember 2010 verkauft waren, wurden im Berichtszeitraum vier weitere Wohnungen mit einem Verkaufserlös in Höhe von zusammen rund TEUR 1.380 veräußert. Der Verkauf aller Einheiten wird aber erst nach dem 30. Juni 2011 umsatz- und ergebniswirksam. Dadurch ergaben sich für die ersten sechs Monate 2011 Gesamtumsätze in Höhe von TEUR 972 nach TEUR 1.495 in der Vorjahresperiode, in der noch zusätzliche Verkaufserlöse in Höhe von TEUR 1.100 umsatz- und ergebniswirksam wurden.

Der Gesellschaft ist es im 1. Halbjahr 2011 gelungen, wieder in die Gewinnzone zurückzukehren. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit TEUR 434 deutlich über dem Vorjahreswert von minus TEUR 158. Das Konzernergebnis belief sich auf rund TEUR 10 nach einem Verlust von TEUR 154 im ersten Halbjahr 2010. Im Gesamtjahr 2011 soll das Konzernergebnis weiter verbessert werden.

Das Eigenkapital belief sich zum Ende Juni 2011 auf TEUR 14.004. Das entspricht einem Wert pro Aktie von EUR 0,93. Die Eigenkapitalquote lag zum Ende Juni 2011 bei 35,7 % nach 41,5 % zum Ultimo 2010. Sobald die kreditfinanzierten Neubauwohnungen der Czarnikauer Str. 9/10 übergeben sind, wird sich die Eigenkapitalquote in entsprechendem Maße wieder verbessern.

Die Gesellschaft wird ihre Aktionäre zur ihrer Hauptversammlung am 11. Oktober 2011 um 11.00 Uhr nach Berlin einladen.

Der Zwischenbericht zum 1. Halbjahr 2011 steht ab heute unter www.capital-real-estate-ag.de zum Download bereit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Scheckkartenmissbrauch durch Kriminelle – Schadenersatzansprüche gegen die Bank!

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Was können Opfer unerlaubter Bargeldabhebung durch Dritte tun? Scheck- und Kreditkarten sind grundsätzlich dadurch gekennzeichnet, dass sie...

Adoption eines Kindes: Auf was Eltern beim Versicherungsschutz achten sollten

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die Zahl der adoptierten Kinder und Jugendlichen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. In 2016 haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes...

Tele Columbus wächst weiterhin bei allen relevanten Zielgrößen im dritten Quartal

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

. - Umsätze im Q3 wachsen um 4,3% im Jahresvergleich auf EUR 123,3 Millionen - Normalisiertes EBITDA wächst um 7,2% auf EUR 68,3 Millionen gegenüber...

Disclaimer