Freitag, 17. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 668244

kulinart 2017: Genuss und Stil auf Deutschlands schönstem Campus

Kenner und Genießer treffen sich seit Jahrzehnten auf der kulinart in Frankfurt. Am 21. und 22. Oktober 2017 ist sie zum ersten Mal auf dem Campus Westend zu Gast

Stuttgart, (lifePR) - Neue Location, bewährtes Programm: Auch dieses Jahr darf man auf der Genussmesse kulinart wieder gespannt sein, womit die rund 70 Aussteller ihre Besucher verwöhnen und begeistern werden. Von regionalen Spezialitäten bis zu internationalen Foodtrends und von entspannenden Wohlfühlorten bis zu exklusivem Wohndesign ist für jeden besonderen Geschmack etwas dabei.

Begleitet wird kulinart auch 2017 von den langjährigen Partnern Meckatzer Löwenbräu und von Miele mit ihrer beliebten Live-Kochshow. Ein kulinarisches Highlight setzt dieses Mal mit Sicherheit die spanische Gastregion Galicien. Die köstliche galicische Küche ist bekannt für ihre Meeresfrüchte, ihr hochwertiges Rindfleisch, ihre Weine und die „Tarta de Santiago“. Lassen wir uns überraschen, welche Delikatessen auf der Miele Kochbühne live zubereitet werden.

Neben einigen neuen und bewährten Ausstellern mit Köstlichkeiten aus aller Welt steht dieses Jahr mehr denn je die hessische Region und Tradition im Mittelpunkt der Messe. Auf die Spitze treibt das Gin Sieben mit einer Gin-Kreation, die auf dem traditionellen Frankfurter Rezept der Grünen Soße basiert. Nach über einem Jahr Entwicklungsarbeit gelang es, die Essenzen der 7-Kräuter-Mischung aus Boretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch zusammen mit dem obligatorischen Wacholder auf den Alkohol zu übertragen. Ergebnis ist ein überraschend ausgewogener Gin, oder „Frankfurter Tradition vergeistigt“, wie die Macher sagen. Noch individueller ist auf der kulinart nur der Private Gin-Baukasten, mit dem man aus acht Botanicals seine ganz persönliche Mischung ansetzen kann. Nach dem Motto „Aus dem Regal kann jeder“ liegt der Gin zum Selbermachen voll im aktuellen Individualisierungstrend.

Deutlich stärker der Tradition verpflichtet sind die feinfruchtigen Apfelessige Dr. Höhl’s Bioess aus vollreifen Bio-Äpfeln von deutschen Streuobstwiesen. Der Essig nach der originalen Rezeptur von 1779 wurde erst vor kurzem neu aufgelegt. Und der naturtrübe Apfelessig von Dr. Höhl wurde 2015 mit dem „EatHealthy“ Award ausgezeichnet. Was man aus Äpfeln noch Schönes gewinnen kann, zeigt uns der Obsthof am Steinberg: Hier gibt’s das echte „hessische Stöffche“, sortenreine Apfelweine.

Von den Streuobstwiesen in die Weinberge: Das Winzerhotel Sandwiese der Familie Schäfer in Worms-Herrnsheim lädt die kulinart Besucher herzlich dazu ein, den Wonnegau und seine Weine für sich zu entdecken. Während die Gäste entspannen, kombiniert die junge Generation im Weingut die traditionelle und moderne Weinerzeugung zu guten Tropfen, die einfach Freude machen.

Im Herzen des Hochsauerlands fertigt Riffelmanns Manufaktur in Handarbeit Senfe nach dem traditionellen Kaltmahlverfahren – darunter der „Grobe Westfale“, aber auch die „Süße Sauerländerin“. Aus Wiesbaden kommt die feine vegane Cashew Trüffel Manufaktur Deliciense. Auf ihrem kulinart Stand erwarten den Besucher außergewöhnliche Kompositionen mit ausgewählten Superfoods und exotischen Gewürzen. Jeder Trüffel ist ein Unikat – mit Liebe von Hand gefertigt und verpackt. Die Liebe zu seiner „Nonna“ bringt Vito Leone mit sizilianischen Köstlichkeiten nach Großmutters Rezeptur zum Ausdruck: Olivenöl, Pasta, Saucen, Wein und Kaffee der Fattoria Leone stammen allesamt direkt aus ökologischem Anbau vom Erzeuger aus Sizilien.

Antonio und Viktor, Mathilde und María heißen die Café- und Espressosorten der Kaffeerösterei Weidmann, von denen einige bereits beim Verkostungswettbewerb der Deutschen Röstergilde mit Gold ausgezeichnet wurden. Für Inhaberin Christine Weidmann ist Kaffee ein Produkt, für das man sich Zeit nehmen muss – von der Herstellung über die Zubereitung bis zum Genuss. Dass sie und ihr Team dieses Ziel mit großer Achtsamkeit verfolgen, kann man schmecken – beispielsweise auf der kulinart.

Während viele der kulinart Aussteller außerhalb der Messe z. B. für Nachkäufe am besten online erreichbar sind, haben erfreulicherweise auch einige kleine feine Lieblingsgeschäfte aus der Innenstadt einen Stand auf der kulinart 2017. Die Pâtisserie Anna Reckmann zum Beispiel. Ihre Philosophie: „Die Pâtisserie ähnelt der Alchemie: es ist die Kunst, Stoffe zu etwas Neuem zusammenzuführen und in etwas Wunderbares zu verwandeln.“ Schon der Anblick ihrer kleinen Kunstwerke aus Früchten, Biscuit, Schokolade und vielen weiteren köstlichen Zutaten genügt, um genau zu wissen, was sie meint. Ein Genuss sind auch die Schokoladen-, Pralinen- und Eis-Kreationen von Pott au Chocolat. Marielis Langehenke und Manfred Glatzel haben die gemeinsame Liebe zur Schokolade in der ganzen Welt entdeckt und sie zusammen in den „Pott“, nach Dortmund, gebracht. Im August eröffnen sie ihre erste Zweigstelle in Frankfurt. Auf der kulinart erhalten die Besucher einen exklusiven Vorgeschmack darauf.

Fast so etwas wie eine eigene kleine Genussmesse findet man in den Regalen von Feine Emma im Frankfurter Nordend: feine Delikatessen aus deutschen Manufakturen, erlesene Gewürze, edle Spirituosen und vegetarische sowie vegane Feinkost. kulinart präsentiert ein „Best of“ aus dem saisonal wechselnden Sortiment. Die Frankfurter Käsestube fokussiert sich dagegen ganz auf „Gutes aus Milch“. Käsesommelier Vartan D. Kevorkyan bietet hier über 200 handwerklich hergestellte Käsesorten aus Hessen und Europa an.

Unter dem Motto „Frankfurt wird schöner“ führt das selbsternannte „Gute-Laune-Kaufhaus“ Liebesdienste schließlich Feinkost aus Sonnenländern mit skandinavischem Wohndesign zusammen. Das Ladengeschäft in Frankfurt eröffnete erst vor kurzem unter neuer Adresse mit erweitertem Konzept. Besucher der kulinart kommen bereits im fünften Jahr in den Genuss der Verschönerungsexperten.

Zumindest der Ausstellungsort kann jedoch wohl kaum noch schöner werden – der Campus Westend gilt bereits als Deutschlands schönster Campus. Veranstalterin Conny Krenn ist dementsprechend voll freudiger Erwartung: „Das denkmalgeschütze Casinogebäude der Goethe-Universität bietet für unsere kleine feine Messe genau das angemessene Ambiente. Hier wird das Shoppen und Entdecken eine Menge Spaß machen.“

Weitere Informationen unter www.kulinart-messe.de

kulinart 2017 – Messe für Genuss und Stil
21. und 22. Oktober 2017
Frankfurt, Casinogebäude am Campus Westend der Goethe-Universität
Öffnungszeiten: Samstag 12-22 Uhr und Sonntag 10-19 Uhr
Eintritt für Besucher: 12,- €

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weinhelden.de: Lachs & Wein – Eine sehr delikate Paarung!

, Essen & Trinken, Weinhelden GmbH

Welcher Wein zu Lachs passt, ist nicht einfach mit weiß, rosé oder rot zu beantworten. Denn je nach Zubereitungsart und den verwendeten Zutaten...

Kann man das noch essen?

, Essen & Trinken, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Haltbarkeit von Lebensmitteln wird von Verbraucherinnen und Verbrauchern sehr unterschiedlich beurteilt. Die Initiative Zu gut für die Tonne!...

„Wirt sucht Bauer live“: Der erste bayerische GastroRegioTag startet

, Essen & Trinken, Kompetenzzentrum für Ernährung

Der Trend zu frischen Regionalprodukten in der Küche ist ungebrochen. Und gerade die kommunizierte, direkte Zusammenarbeit mit Erzeugern aus...

Disclaimer