Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 218133

Codecheck entlarvt Umweltsünden schon beim Einkauf

Zürich, (lifePR) - Mit einem einfachen Scan erfahren Konsumenten seit heute, ob der Thunfisch in der Büchse zu einer Fischart gehört, die vom Aussterben bedroht ist. Oder ob wegen des Palmöls in einem Produkt vielleicht sogar der Regenwald abgeholzt wird. Mit der Codecheck-App gehört aktiver Umweltschutz nun mehr zu jedem Einkauf.

Die UNO weiss es, die Welternährungsorganisation (FAO) weiss es, die EU weiss es. Doch weiss der Konsument, dass die Bestände von Seelachs, Dornhai, oder der Dorade so stark überfischt sind, dass sie vielleicht bald ausgestorben sein werden? Wer die Codecheck-App auf seinem iPhone / Android hat, erfährt dies seit heute bereits beim Einkauf: Ein einfacher Strichcode-Scan mit der Handy-Kamera, und in Sekundenbruchteilen erscheinen die Informationen zum Fischprodukt auf dem Display. Und wer die kostenlose iApp noch nicht hat, lädt sie so ganz einfach runter: http://www.codecheck.info/AboutMobile/page.pag Auch übers Internet kann man seinen Einkauf prüfen und weiss über www.codecheck.info schnell, wovon man das nächste Mal die Finger lässt. So oder so: Mit ihrem bewussten Einkauf schützen Codechecker aktiv die Umwelt.

- Experteninformationen zu alltäglichen Produkten Die neuerdings schnell und einfach abrufbaren Fischinformationen stammen von ausgewiesenen Experten, nämlich von Greenpeace Schweiz. Mit Codecheck wird nun auch das Blättern in Ratgebern überflüssig; ein Internet- oder Smartphone-Scan genügt, und der Konsument erhält detaillierte Hintergrundinformationen zu Produkten. Nicht nur zum Thema Überfischung: Codecheck hat gleichzeitig Informationen von Greenpeace zu Palmöl integriert. Denn zugunsten von Ölpalm-Plantagen werden riesige Flächen des indonesischen Urwaldes gerodet - Orang Utans sowie tausende anderer Spezies sind bedroht. Und das dabei freigesetzte CO2 setzt dem Weltklima massiv zu.

- Umweltinformationen für Ihren Einkauf Mit den Fisch- und Palmöl-Informationen bietet Codecheck seiner grossen Community neben den beliebten Gesundheitsinformationen nun noch mehr umweltbezogene Produktinformationen. Bisher waren dies v.a. Labelinfos, also Hintergrundwissen zu Bio-, Naturkosmetik-, Naturtextil- und den Dutzenden von anderen Umweltlabels. Und bereits plant Codecheck weitere Produktinformationen, die Konsumenten eine bewusste und informierte Kaufentscheidung ermöglichen. Damit nicht nur die Piraten vor der ostafrikanischen Küste einen positiven Einfluss auf die Fischbestände in unseren Weltmeeren haben.

- Codecheck - ein gemeinnütziger Verein Betrieben und weiterentwickelt wird die Plattform mit seiner im deutschen Sprachraum grössten unabhängigen Produktdatenbank (über 92'000 Produkte, v.a. Nahrungsmittel und Kosmetika) und 55 Millionen Seitenaufrufen jährlich von einem gemeinnützigen Verein mit Sitz in Zürich. Bei seiner Arbeit verlässt sich das junge Team von Spezialisten nicht nur auf die Expertise eines Netzwerkes von unabhängigen Gesundheits-, Konsumentenschutz- und Umweltorganisationen, sondern auch auf eine aktive Community, die selber Produkte erfasst, bewertet und Produktdaten überprüft. Dass dieses Konzept auf breite Anerkennung stösst, davon zeugen internationale Preise - nicht allein für die innovative Technologie, die auf Codecheck.info zum Zug kommt.

- Innovation im Dienste des Konsumenten Die Informationen bezüglich der Umweltverträglichkeit von Produkten sind ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer gesunden und nachhaltigen Produktwahl. Mit dem Verfügbarmachen von kritischen Produktinformationen und Bewertungen bringt Codecheck mehr Transparenz in den Markt und fördert damit qualitativ hochstehende Produkte - denn was nicht gekauft wird verschwindet aus den Regalen.

Schauen Sie sich die neuen Produktinformationen auf unserer Plattform an - hier eine Auswahl der bereits über 26'000 erfassten und mit Fisch- oder Palmöl-Infos angereicherten Produkte:

http://www.codecheck.info/id_323597/.pro
http://www.codecheck.info/id_341495/.pro

So lädt man die kostenlose iApp runter:

http://www.codecheck.info/AboutMobile/page.pag

Mehr Informationen von Greenpeace zu Überfischung und Palmölanbau:

http://www.greenpeace.ch/codecheck

Pressebericht, Pressebilder und Grafiken zu Codecheck und den neuen Fisch- und Palmöl-Infos:

http://www.codecheck.info/ccsite/press/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wegen Jahreswechsel 31.12.2017: Verjährung droht! Ansprüche jetzt anmelden!

, Verbraucher & Recht, MPH Legal Services

Achtung Verjährung Zum Jahresende ist für bestimmte Forderungen wieder das Thema Verjährung zu beachten. Denn nach Eintritt der Verjährung ist...

Kinder berichten von massiven Menschenrechtsverletzungen in Südsudan

, Verbraucher & Recht, World Vision Deutschland e.V

Aus dem Südsudan nach Uganda geflüchtete Kinder haben der Hilfsorganisation World Vision von massiven Menschenrechtsverlet­zungen berichtet....

Kartendiebstahl: Nur die Sperrung reicht oft nicht!

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Christmas-Shopping wird mit der Girocard (früher EC-Karte) erst richtig schön. Ohne viel Bargeld kann man nach Herzenslust – und Kontostand –...

Disclaimer