Neue Sorten: Coca-Cola baut Eistee Fuze Tea in Deutschland weiter aus

(lifePR) ( Berlin, )
Das Fuze Tea Sortiment wächst weiter. Nach der erfolgreichen Markteinführung Anfang 2018 erweitert Coca-Cola die Geschmacksvielfalt des Eistees um gleich zwei neue Sorten: Der erfrischende Fuze Tea Grüner Tee Limette Minze ist ab Mai auf dem deutschen Markt erhältlich. Ab Juni folgt die Neueinführung der ersten Sorte mit Kohlensäure – prickelnder Schwarzer Tee Zitrone. Die beiden neuen Geschmacksrichtungen ergänzen das Fuze Tea Sortiment, bestehend aus den klassischen Varianten Schwarzer Tee Pfirsich und Zitrone sowie den exotischen Varianten Grüner Tee Mango Kamille und Schwarzer Tee Pfirsich Hibiskus.

Die Fuze Tea Sorten sind als 0,4 L und 1 L PET-Einwegpfandflaschen sowie ab der zweiten Jahreshälfte für Discounter als 1,25 L PET-Einwegpfandflaschen erhältlich. Die prickelnde Sorte Schwarzer Tee Zitrone wird in der 0,33 L Dose verfügbar sein. Zusätzlich bietet Coca-Cola Fuze Tea Schwarzer Tee Zitrone in der 5 L Bag-in-Box für den Offenausschank an.

Investition in einen Wachstumsmarkt

Mit der Einführung der neuen Geschmacksrichtungen stärkt Coca-Cola die Marke Fuze Tea und investiert weiter in das Wachstumssegment Eistee: Fuze Tea gehört mittlerweile weltweit zu den am schnellsten wachsenden Marken von Coca-Cola. Seit diesem Jahr kooperiert Fuze Tea mit Rainforest Alliance™ und erhält das begehrte Nachhaltigkeitssiegel mit dem grünen Frosch. Die Auszeichnung bestätigt, dass der Tee* aus nachhaltigem, von Rainforest Alliance™ zertifiziertem Anbau stammt. Damit geht Coca-Cola einen weiteren wichtigen Schritt in der Umsetzung der europäischen Nachhaltigkeitsziele: Bis 2020 möchte das Unternehmen 100 Prozent der wichtigsten landwirtschaftlichen Inhaltsstoffe und Rohstoffe aus nachhaltigen Quellen beziehen.

*Basis des Tee-Extrakts
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.