Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 156504

Work and Box

Vorpremiere "Friedensschlag - Das Jahr der Entscheidung" mit Filmgästen

(lifePR) (Münster, ) Im Jahr 2002 gründeten Rupert Voss und Werner Makella in Taufkirchen bei München die "Work and Box Company" als Projekt zur Betreuung gewaltauffälliger männlicher Jugendlicher und junger Männer. Für seinen engagierten Dokumentarfilm "Friedensschlag - Das Jahr der Entscheidung" folgte Regisseur Gerardo Milsztein nun ein Jahr lang Teilnehmern und Betreuern. Am Dienstag, 13. April (18 Uhr) werden Milsztein und Makella in einer Vorpremiere im Programmkino Cinema Film und Projekt persönlich vorstellen. Die Methodik von "Work and Box" basiert auf der individuellen Auseinandersetzung mit jedem Einzelnen. Das Verstehen der männlichen Psyche soll dabei die Voraussetzung dafür bieten, alte Verhaltensmuster aufzulösen und neue Handlungsfreiheit zu gewinnen. "Work and Box" sind die zwei wesentlichen Bausteine des Projektjahres: Die Vorbereitung der Jugendlichen auf die Aufnahme einer Ausbildung oder einer Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt - einschließlich der aktiven Vermittlung in entsprechende Stelle - und das Boxen. Denn beim begleiteten Boxtraining lernen die Protagonisten die eigenen seelischen Verletzungen zu erkennen, und sie beginnen, mit sich und ihrer Geschichte Frieden zu schließen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geballtes Programm zum Thema Glaube bei den TUP-Festtagen

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

„Glaube Macht Kunst“ – so lautet der Titel der zweiten TUP-Festtage Kunst5, die vom 3. bis 9. April im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und in...

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Disclaimer