Sonntag, 30. April 2017


  • Pressemitteilung BoxID 632743

DFB belegt den Chemnitzer FC mit einer Geldstrafe in Höhe von 3.000 Euro

(lifePR) (Chemnitz, ) Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Chemnitzer FC wegen zwei Fällen von unsportlichem Verhalten seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 3.000 Euro belegt.

Nach dem Drittligaspiel gegen Holstein Kiel am 19.11.16 wurde im Chemnitzer Zuschauerblock ein Knallkörper gezündet. Darüber hinaus kletterten Chemnitzer Anhänger nach dem Drittligaspiel bei Preußen Münster am 02.12.16 über den Zaun in den Innenbereich des Stadions, wo es zu tätlichen Auseinandersetzungen mit Kräften des Sicherheits- und Ordnungsdienstes sowie der Polizei kam. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt.

Der Chemnitzer FC hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Band steht still, die Räder nicht: BMW Motorsport präsentiert das Programm 2017 im BMW Group Werk Landshut

, Sport, BMW AG

BMW zeigt alle Facetten seines Rennsport-Programms. Spektakul­äre Fahraktionen im BMW Group Werk Landshut. Jens Marquardt: „Mit ihrer täglichen...

Jonglierkurs beim PSV München - Kurs für Anfänger

, Sport, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Jonglieren fördert Konzentration, Entspannung und steigert das körperliche und geistige Wohlbefinden. Der Mensch ist ein „automatisches Wesen“....

21sportsgroup errichtet neues Logistikzentrum in Ketsch

, Sport, 21sportsgroup GmbH

Die 21sportsgroup, ein europaweit erfolgreiches Multichannel-Sporthandelsunterneh­men, hat sich für Ketsch als Standort ihres künftigen Logistikzentrums...

Disclaimer