Teure Pkw oft kaskoversichert - 69 Prozent Vollkaskoanteil bei Porsche

(lifePR) ( München, )

Hoher Anteil Vollkaskoschutz bei PS-Boliden
Je älter das Auto, desto seltener wählen Versicherungsnehmer Kaskoschutz


Je mehr das eigene Auto kostete, desto häufiger wählt der Versicherungsnehmer eine Vollkaskoversicherung. Der Anteil steigt mit dem Fahrzeugneuwert von 18 Prozent (Fahrzeuge bis 10.000 Euro Neuwert) auf 52 Prozent (ab 50.000 Euro).*

Je mehr PS das Auto hat, desto häufiger ist es vollkaskoversichert

Nur zwei Prozent der Pkw bis 50 PS haben eine Kfz-Vollkaskoversicherung. Drei Viertel der CHECK24-Kunden mit solchen schwach motorisierten Fahrzeugen entscheiden sich ausschließlich für den gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtschutz.
Mit steigender PS-Zahl nimmt der Vollkaskoanteil zu. Autos mit mehr als 200 Pferdestärken sind zu 48 Prozent voll- und zu 32 Prozent teilkaskoversichert.

69 Prozent der Porsche vollkaskoversichert – höchster Anteil reine Haftpflicht bei Daihatsu

Hoher Fahrzeugneuwert und viele PS – diese Kombination gib es vor allem bei Porsche. Darum ist es wenig überraschend, dass 69 Prozent der Porschefahrer ihr Fahrzeug vollkaskoversichern. Mit durchschnittlich mehr als 300 PS und 75.000 Euro Neuwert erreicht die Marke Spitzenwerte.

Ganz anders sieht die Verteilung der Deckungsumfänge bei Daihatsu aus. CHECK24-Kunden haben für 58 Prozent dieser Pkw ausschließlich eine Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Versicherte Autos der japanischen Marke haben im Schnitt nur 70 PS und einen Neuwert von rund 11.500 Euro.

Kaskoschutz bei älteren Fahrzeugen selten, bei Young- und Oldtimern wieder leicht zunehmend

Versicherungskunden mit Pkw, die maximal fünf Jahre alt sind, wählen zu 94 Prozent eine Voll- oder Teilkaskoversicherung. Mit steigendem Fahrzeugalter nimmt der Anteil von Kaskoversicherungen rapide ab. Autos zwischen 16 und 25 Jahren besitzen nur noch zu rund einem Viertel mehr als den gesetzlichen Haftpflichtschutz.

Bei Fahrzeugen über 25 Jahre nimmt der Kaskoanteil wieder zu. Möglicher Grund: Gut erhaltene Liebhaberfahrzeuge gewinnen mit steigendem Alter wieder an Wert. Deshalb werden sie z. B. auch gegen Diebstahl und Vandalismus abgesichert.

*weitere Ergebnisse und Grafiken sowie Informationen zur Methodik unter: https://www.check24.de/files/p/2017/9/d/b/12111-2017_11_09_check24_ppt_deckungsumfang.pdf
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.