lifePR
Pressemitteilung BoxID: 684297 (CHAMÄLEON Theater)
  • CHAMÄLEON Theater
  • Rosenthaler Straße 40/41
  • 10178 Berlin
  • http://chamaeleonberlin.com
  • Ansprechpartner
  • Anna Schnekker
  • +49 (30) 400059-38

20 Jahre Circus Sonnenstich - die Jubiläumsgala!

Exklusiv im CHAMÄLEON Theater: Die inklusive Show "EinzigARTig"

(lifePR) (Berlin, ) Zirkus ist Vielfalt. Zirkus ist Hingabe: Bereits zum fünften Mal präsentiert das Zentrum für bewegte Kunst ihre Charity Gala im CHAMÄLEON Theater und feiert zugleich einen runden Geburtstag. Mit einer Schönheit die von innen kommt und einer geballten Portion Liebe und Leidenschaft zeigt das Ensemble des Circus Sonnenstich am 11. Dezember 2017 spannende inklusive Tandems und unterstreicht einmal mehr den Facettenreichtum des Neuen Zirkus: einfach einzigARTig.

Leitmotiv der Show, die unter der Schirmherrschaft von Senatorin Elke Breitenbach steht, ist „Wabi-Sabi“. Das japanische Ästhetik-Konzept beschäftigt sich mit der Schönheit in der Unvollkommenheit. Diese Schönheit manifestieren die Artist*innen in einer Mischung aus Bescheidenheit und Stolz: Sie tun einfach Dinge, die für sie schön sind und laden auf diese Weise die Zuschauer dazu ein, die Schönheit des Unauffälligen überhaupt erst wahrzunehmen. Diese Kultur des Unperfekten, Unbeständigen und Unvollständigen artikuliert sich hier in einer großen Freiheit und in formaler Einfachheit. Es sind die persönlichen Geschichten von der Freude und von Sehnsucht nach Schönheit, die diese inklusive Show mit Gastkünstler*innen in der Umsetzung so außergewöhnlich machen.

Inklusion im Spannungsfeld von Kultur und Gesellschaft

Unter der Schirmherrschaft von Katharina Wackernagel und Rolf Miller versteht sich das Zentrum für bewegte Kunst als künstlerisches Projekt mit sozialer Verantwortung für eine inklusive Gesellschaft. Beim Circus Sonnenstich trainieren Menschen mit Down-Syndrom und anderen Lernschwierigkeiten seit nunmehr zwei Jahrzehnten und setzen ein Zeichen für mehr Diversität in unserer Gesellschaft. Dabei wächst der Trägerverein zunehmend. Mit Projekten wie „BEKIS – bewegte Kunst und inklusive Schulkultur“ bekamen rund 200 Schüler die Möglichkeit, die Qualitäten eines gleichberechtigten künstlerischen Bewegungslernens zu erfahren. Außerdem arbeitet der Verein seit 2015 mit der Palestinian Circus School zusammen und plant weitere internationale Projekte.

„Selten habe ich auf einer Bühne so viel Miteinander, Konzentration und Respekt erlebt. Für mich können erfolgreiche künstlerische Auseinandersetzung und gesellschaftliches Miteinander nur funktionieren, wenn wir uns auf das besinnen, was uns alle aus- und einander gleich macht: unsere Menschlichkeit und unsere Fähigkeit zu lieben – einander und die Dinge die uns bewegen, antreiben und erfüllen.“ Anke Politz, künstlerische Leiterin des CHAMÄLEONs.

Termin: 11.12.2017 19.00 Uhr (Einlass: 18.00 Uhr)