Mittwoch, 15. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 684567

Vorschau Ch. Links Verlag für das Frühjahr 2018

Berlin, (lifePR) - Eine Reihe von Neuerscheinungen wird 50 Jahre nach den Revolten von 1968 Rückschau halten. Die Spiegel-Journalisten Peter Wensierski und Michael Sontheimer, beide alte Berliner, haben eine Landkarte der Revolte ihrer Stadt erarbeitet: »Berlin – Stadt der Revolte« heißt ihr Buch, das von 1965 an bis in die Gegenwart und in Ost und West aufständische Bewegungen in lebendigen Reportagen und Zeitzeugengesprächen nachzeichnet. (S. 6/7) Den Revolten in Prag und Paris geht auch der dritte Band der »Freipass«-Reihe nach. (S. 30/31)

Aktuell gibt es extrem viele Konfliktherde in der Welt: Kriege, Flüchtlingskatastrophen, Hungersnöte. Es gäbe viel zu tun für die UNO, aber die ist in einem beklagenswerten Zustand und mit der eigenen Krise beschäftigt. Marc Engelhardt verfolgt seit 16 Jahren die Arbeit der UN. Er schildert die  Besorgnis erregende Situation und die notwendigen Reformen in aller Dringlichkeit in »Weltgemeinschaft am Abgrund. Warum wir eine starke UNO brauchen«. (S. 4/5)

Seit Jahren siedeln sich junge Rechtsextreme bewusst in ländlichen Regionen an, um dort »nationale Graswurzelarbeit« zu betreiben. Die beiden ausgewiesenen Rechtsextremismus-Experten Andrea Röpke und Andreas Speit geben in ihrem Buch »Völkische Sippen. Rechte Aussteiger im ländlichen Raum« erstmal einen bundesweiten Überblick über eine unterschätzte Gefahr. (S. 10/11)

Volker Matthies ist mit »Im Schatten der Entdecker. Indigene Begleiter europäischer Forschungsreisender« ein großartiges, wunderbar illustriertes Buch gelungen.

In jahrzehntelanger Recherche hat er Biografien jener Menschen zusammengetragen, ohne die keine der großen Entdeckerreisen möglich gewesen wäre. Oftmals waren sie sogar die eigentlichen Führer der Expeditionen: die indigenen Helfer auf allen Kontinenten. (S. 14)

»100 Orte der DDR-Geschichte« haben Stefan Wolle und Martin Kaule ausgewählt für ihren Bild-Text-Band. Orte, die allmählich in Vergessenheit geraten, denen man ihre ursprüngliche Bestimmung und Geschichte oft nicht mehr ansieht. (S. 18/19)

Insgesamt warten mehr als 20 neue Titel im Frühjahr auf Sie! Wir freuen uns wie immer auf Rückmeldungen zu unserem Programm und auf Ihr sachkundiges Urteil zu einzelnen Büchern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hans-Joachim Fuchtel: "Was wir jetzt brauchen ist eine solide Arbeit aller Beteiligten"

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Am morgigen Mittwoch informiert Bundeslandwirtschaft­sministerin Julia Klöckner das Kabinett über die Möglichkeit der Nutzung von ökologischen...

Geldsegen für Gäubodenmetropole

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Das niederbayerische Straubing soll beim Thema nachwachsende Rohstoffe künftig bundesweit noch stärker eine Vorreiterrolle einnehmen. / Bayerns...

IFA 2018: Kostenlose Führungen für Gehörlose in Gebärdensprache

, Medien & Kommunikation, Judit Nothdurft Consulting

Die Internationale Funkausstellung (IFA) findet dieses Jahr vom 31. August bis 5. September statt. Als barrierefreie Serviceleistung werden am...

Disclaimer