Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664591

The Weather Station - Neues Album "The Weather Station" ab 6. Oktober 2017 Via Paradise Of Bachelors

Neue Single "Thirty" jetzt Europa-Tour im Oktober!

Wuppertal, (lifePR) - Dass „The Weather Station“ das wohl persönlichste Album von Tamara Lindeman werden würde, wurde spätestens klar, als sie sich entschloss, es dem Namen ihres Alter Ego THE WEATHER STATION zu geben. Mit ihrem vierten Album hat die aus Toronto stammende Künstlerin nicht nur eine Tür zu ihren privaten Räumen geöffnet, sondern auch ein tiefgründiges, künstlerisch freies und dabei durchaus lebensfrohes Werk geschaffen. Das auch selbstproduzierte Album ist von einer unbändigen Energie umgeben, die Tamara Lindeman durch ihr grandioses Songwriting freigesetzt hat.

“I wanted to make a rock and roll record,” erklärt Lindeman, “but one that sounded how I wanted it to sound, which of course is nothing like rock and roll.” Das Ergebnis ist ein temperamentvolles Album, das sich von der ersten Sekunde sowohl durch feministische Politik als auch durch die neu eingeschlagene Stil­rich­tung deklariert. Wie bei ihren bisherigen Werken sind die detaillierten Prosagedicht-Erzählungen so vorzüglich wie immer, doch dieses Mal behausen die Gedichte ein anderes, neues, unordentliches und wagemutiges Album. Die erste Single aus dem Album kann bereits hier gehört werden. 

In den letzten Jahren befanden sich Lindeman und ihre Mitmusiker quasi ununterbrochen als Headliner oder Support mit Bands wie THE WAR ON DRUGS, THE MOUNTAIN GOATS, DAMIEN JURADO, BAHAMAS und BASIA BULAT auf Tour.

“Timeless… Measured, perceptive storytelling. A singer with an unmistakable & communicative voice, able to convey hope & hurt with equal clarity.”
– Pitchfork–

“She writes literate songs with unusual precision & sings them in an understated, open-hearted way that lends good poetry the directness of conversation.”
– Uncut–

“Bob Dylan aside, the singer-songwriter I’ve listened to most over the past year, & to whom I expect to be paying attention for many more to come, is Tamara Lindeman, who, under the name the Weather Station, performs songs notable for a conversational fluency, a diarist’s powers of observation, & a quiet refusal of emotional simplicities.”
– Richard Williams, The Guardian–

THE WEATHER STATION TOUR:

20.10.2017 Gent (BE), Trefpunt
21.10.2017 Utrecht (NL), Ramblin Roots Festival
23.10.2017 London (UK), The Lexington
24.10.2017 Manchester (UK), Eagle Inn
26.10.2017 Amsterdam (NL), Tolhuistuin
27.10.2017 Paris (FR), Le Pop-Up du Label
29.10.2017 Berlin (DE), Monarch

TRACKLIST:

A1. “Free” 3:07
A2. “Thirty” 3:40
A3. “You and I (on the Other Side of the World)” 4:41
A4. “Kept It All to Myself” 3:09
A5. “Impossible” 3:23
B1. “Power” 4:36
B2. “Complicit” 3:34
B3. “Black Flies” 2:10
B4. “I Don’t Know What to Say” 2:49
B5. “In an Hour” 2:54
B6. “The Most Dangerous Thing About You” 3:32

Cargo Records GmbH



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mahler, Schumann, Ives: Antonello Manacorda im Matineekonzert der Dresdner Philharmonie

, Musik, Dresdner Philharmonie

Von Mozarts „Lucio Silla“ am Théâtre de la Monnaie in Brüssel und seinem Debüt beim Deutschen Symphonie-Orchester in Berlin direkt nach Dresden:...

Eine Mischung Aus Bowie Und U2

, Musik, Feiyr

Die newcomer-Band "Paul Pisa", bestehend aus den drei jungen Musikern Paul, Pius und Sandro überzeugt ihre Zuhörer mit ihrem Debütsong "Start...

Junge Spitzenmusiker stellen sich vor - Kurt Masur Akademie der Dresdner Philharmonie mit Kammerkonzert auf Schloss Wackerbarth

, Musik, Dresdner Philharmonie

Sechs junge Musikerinnen und Musiker aus Mexiko, Südkorea und Deutschland haben es in diesem Jahr geschafft: Sie sind in den ersten Jahrgang...

Disclaimer