Montag, 18. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 688393

Ausgezeichnet: car2go erhält Connected Car Award 2017

Stuttgart, (lifePR) -
car2go überzeugt bei Leserwahl von AUTO BILD und COMPUTER BILD
Einfache Bedienbarkeit der car2go App ist ausschlaggebend     


Kurz vor Weihnachten freut sich car2go über ein besonderes Geschenk: Rund 15.000 Leserinnen und Leser der AUTO BILD und COMPUTER BILD haben entschieden und car2go auf Platz eins des Connected Car Awards in der Kategorie „New Mobility“ gewählt. Vor allem die Übersichtlichkeit und einfache Bedienbarkeit der car2go App überzeugten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Leserwahl.

Trotz zahlreicher Funktionen macht die car2go App Carsharing besonders einfach. car2go Kunden können auf einen Blick verfügbare Fahrzeuge in ihrer Nähe finden, reservieren und anmieten. Auch das Öffnen eines car2go Fahrzeugs und das Beenden der Miete funktioniert über die App. Derzeit nutzen rund 2,9 Millionen Kunden an 26 Standorten auf drei Kontinenten den Mobilitätsservice von car2go. Die App des Pioniers und Marktführers im flexiblen Carsharing car2go gibt es seit 2008 und wird täglich insgesamt etwa 3.000 Mal heruntergeladen.

Bereits Ende November wählte das US-Magazin Time die car2go App auf Platz fünf der besten Apps des Jahres. Olivier Reppert, CEO der car2go Group, freut sich: „In kurzer Zeit zwei so tolle Auszeichnungen zu bekommen, macht uns besonders stolz. Für unsere car2go Nutzer investieren wir konsequent in die intuitive Bedienbarkeit der App und höchste technische Verfügbarkeit – und von unseren Nutzern werden wir dafür belohnt.“

Die Connected Car Awards werden jährlich in insgesamt 13 Kategorien rund um das Thema digitaler Wandel in der Automobilbranche von der AUTO BILD und COMPUTER BILD vergeben. Dieses Jahr stimmten die Leserinnen und Leser zum fünften Mal über die Preisträger ab.

Daimler im Überblick
Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen, Geldanlagen und Kreditkarten sowie innovative Mobilitätsdienstleistungen an. Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben.
Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern. Daimler investiert konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebe – von Hybridfahrzeugen bis zu reinen Elektro-fahrzeugen mit Batterie oder Brennstoffzelle – um langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Darüber hinaus treibt das Unternehmen das unfallfreie Fahren und die intelligente Vernetzung bis hin zum autonomen Fahren mit Nachdruck voran. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Afrika. Zum Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt, sowie Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach und Mercedes me, die Marken smart, EQ, Freightliner, Western Star, BharatBenz, FUSO, Setra und Thomas Built Buses und die Marken von Daimler Financial Services: Mercedes-Benz Bank, Mercedes-Benz Financial Services, Daimler Truck Financial, moovel, car2go und mytaxi.
Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2016 setzte der Konzern mit insgesamt 282.488 Mitarbeitern rund 3 Mio. Fahrzeuge ab.
Der Umsatz lag bei 153,3 Mrd. €, das EBIT betrug 12,9 Mrd. €.

car2go – Eine Marke der Daimler AG

car2go Deutschland GmbH

car2go ist Marktführer im Bereich des free-floating Carsharing und ein 100%iges Tochterunternehmen der Daimler AG.

Mit dem Carsharing-Konzept von car2go können smart und Mercedes-Benz Fahrzeuge überall und jederzeit zu günstigen (Minuten-) Preisen gemietet werden. Das Finden, Buchen und Bezahlen der Fahrzeuge erfolgt per Smartphone.

Den Carsharing-Dienst car2go gibt es seit 2008. Er ist international an 26 Standorten verfügbar (14 Standorte in Europa, davon sieben in Deutschland, elf Standorte in Nordamerika und mit Chongqing/China einen Standort in Asien).

Eine länderübergreifende Nutzung ist jeweils innerhalb Europas und Nordamerikas möglich. Die rund 14.000 Fahrzeuge wurden von über 2,9 Millionen Kunden bereits mehr als 94 Millionen Mal angemietet. Rein elektrische Flotten mit insgesamt 1.400 Fahrzeugen gibt es an drei Standorten (Stuttgart, Amsterdam und Madrid). Damit ist car2go einer der größten Anbieter im Bereich des elektromobilen Carsharings. Firmensitz des Carsharing-Anbieters ist Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart. Das operative Geschäft wird innerhalb Europas von der car2go Europe GmbH gestaltet, einem Joint Venture-Unternehmen zwischen Daimler und Europas führendem Autovermieter Europcar.

Weitere Informationen auch unter www.europcar-group.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Arbeitsgemeinschaft katholischer Organisationen wählt neuen Vorstand

, Medien & Kommunikation, Zentralkomitee der deutschen Katholiken

Christiane Fuchs-Pellmann ist die neue Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft katholischer Organisationen Deutschlands (AGKOD). Am Samstag, dem16....

Wie gefährlich ist "Künstliche Intelligenz"?

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Lange Zeit wurde „Künstliche Intelligenz“ (KI) nahezu ausschließlich in Science-Fiction-Filmen und Romanen thematisiert. So etwa in „2001: Eine...

"Hope Channel" Radio ab Juli nur noch im Internet

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die adventistischen Radiosendungen des Hope Channel sind ab dem 1. Juli nur noch on demand, das heißt auf Abruf, als Podcast im Internet über...

Disclaimer