Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158009

Kapstadt per Fahrrad erkunden - Cape Grace jetzt mit geführten Radtouren

Eine Stadt lernt man am besten zu Fuß oder per Fahrrad kennen

(lifePR) (Cape Town, ) Nicht nur, um sich umweltfreundlich fortzubewegen, sondern auch, um mehr in sie eintauchen zu können. Kapstadt's Facetten lassen sich ab sofort durch zwei geführte Radtouren entdecken, organisiert durch das Hotel Cape Grace und der Firma Bike&Saddle, Afrikas führender Anbieter aktiv-umweltfreundlicher Ausflüge. Ihr Motto lautet "Kohlenhydrate, nicht Kohlenstoff verbrennen".

Kapstadt bei Nacht erkunden

Wenn die Nacht über eine der weltweit schönsten Hafenstädte hereinbricht, treten die Gäste am Hotel Cape Grace in der vibrierenden Victoria & Alfred Waterfront in die Pedale. Es geht zunächst am Cape Town Stadium, dem neuen Wahrzeichen der Stadt, vorbei. Den Atlantischen Ozean fest im Blick, kann die Strandstraße ausgerollt werden. Die maximal 14-köpfige Gruppe biegt zu den historischen Gärten ab und fährt an den belebten Cafés und Bars der legendären Long Street vorbei. Das malaiische Viertel Bo-Kaap ist mittels des Curry-Dufts, der Moscheen und bunten Häuser leicht zu erkennen. Bei der zweistündigen Stadtfahrt darf die edle Marina in der Waterfront nicht fehlen. Samt Gefährt werden die Gäste bei einem Glas Sekt in einem Wassertaxi zur angesagten Bascule Whisky, Wine & Cocktail Bar gefahren, die den Ausflug mit Gourmet-Häppchen abrundet. Das aktive Arrangement "Cape Town evening by night" findet jeden Abend um 18 Uhr mit einem professionellen Guide statt und kostet ZAR 650 (ca. EUR 65) pro Person.

Etappensieg: Das Beste von Kapstadt an einem Tag

Für Frühaufsteher starten täglich um 7 Uhr (im Winter um 8 Uhr) ganztägige Fahrradtouren, die dem Besucher zeigen, warum Kapstadt zu den internationalen Top Destinationen zählt. Dazu kommen einige wohlbehütete Geheimtipps, die das Cape Grace seinen Gästen nicht vorenthalten möchte. Nach einem leichten Frühstück im Cape Grace geht es auf den Signal Hill. Bei einem Panoramablick über Kapstadt fährt die Gruppe auf spektakulären Bergpässen bis hinunter zu den Stränden. Die Pause dient neben einem Durchatmen an der frischen Atlantikluft dem Genuss eines feinen Picknicks. Die angestrengten Glieder werden nach der Rückfahrt im Spa des Cape Grace revitalisiert. Einen Gang zurückschalten können die Gäste auch beim Spaziergang im malerischen Bo-Kaap Viertel. Der leichteste Gang des Tages ist jedoch der ins Restaurant Signal im Cape Grace - und hier wird noch mal beschleunigt, mit einem fünfgängigen Menü. Der Ausflug samt genannten Leistungen kostet ZAR 2.500 (ca. EUR 250) pro Person.

Cape Grace

In Kapstadts Traditionshotel Cape Grace, im Herzen der V&A Waterfront auf einem eigenen Quai in Kapstadt gelegen, findet man südafrikanisches Flair wie in keinem anderen Luxushotel der Stadt: Antiquitäten im Zimmer, museale Gästeflure, Wandgemälde, handbemalte Textilien, kunstvolle Kronleuchter aus Fundstücken früherer Zeiten sowie südafrikanische Pflegeprodukte und überall die Nationalblume Protea. Cape Grace überzeugt durch Leistung, wie durch die kostenlosen Inklusivleistungen, die allen Gästen des Cape Grace zur Verfügung stehen. Diese umfassen einen luxuriösen Transfer innerhalb eines Radius von 20 Kilometern (je nach Verfügbarkeit der Fahrzeuge), Tageszimmer, WLAN Verbindung und eine tägliche Informationsveranstaltung zu den Themen Kap und Wein, inklusive Weinverkostung. Das Ende 2008 neugestaltete Cape Grace mit 120 Gästezimmern gehört zur Unternehmensgruppe Meikles Ltd.

Weitere Informationen zu den geführten Radtouren unter www.bikeandsaddle.com/..., zum Cape Grace unter www.capegrace.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frühlingsgefühle dank Eurojackpot

, Freizeit & Hobby, Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Wir mussten lange darauf warten – sehr lange: Letztendlich sind die Temperaturen jetzt aber doch gestiegen und der Frühling ist da. Und passend...

Mit dem Kremser unterwegs in der Wildnis

, Freizeit & Hobby, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Um den 200 Hektar großen Wildpark-MV in Güstrow zu entdecken, können die Besucher gut und gerne einen ganzen Tag einplanen. Hier wartet an jeder...

Titel verteidigt! Siegermost kommt wieder aus Rottenburg

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Die Mostprämierung "Wer macht den besten Most" ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen,...

Disclaimer