Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 109993

Rufnummernübermittlung wirft zahlreiche Fragen auf

Call Center Forum Deutschland antwortet mit Seminar auf spürbare Unsicherheit im Call Center Markt

Saalfeld, (lifePR) - "Über die Konsequenzen der neuen Verpflichtung zur Übertragung der Rufnummer des Anrufers bei Werbeanrufen hat sich die Politik keine Gedanken gemacht". Das war das einhellige Fazit nach dem Auftakt der Seminarreihe des Call Center Forum Deutschland e.V. Knapp 30 Teilnehmer informierten sich in Hamburg über die dringendsten Herausforderungen. Der zweite Seminartermin am 19.6. in Frankfurt ist fast ausgebucht.

Welche Nummern werden übertragen, wenn mehrere Dienstleister eine Kampagne telefonieren? Sind Service- oder Ortsnetznummern die richtige Wahl? Wie sieht die Nachverfolgbarkeit bei den virtuellen Dialern der Provider aus? Oder: Wie regelt man eine Rufnummernübertragung vom Auftraggeber auf den Dienstleister so, dass sie bei Insolvenz oder Weigerung des Dienstleisters später wieder für den Auftraggeber nutzbar ist? Dies sind nur einige der vielen Fragen, auf die das Seminar Antworten gab. CCF-Vizepräsident und Rechtsanwalt Manuel Schindler: "Die Materie ist so komplex, dass ein professionelles Konzept unerlässlich ist. Die rechtliche Lage erschließt sich einem Laien kaum noch und führt unweigerlich dazu, dass Fehler vorprogrammiert sind." Und Politik und Verbraucherschützer haben angekündigt, über die Erfolge der neuen Gesetzgebung zu wachen.

"Die Übertragung der Rufnummer ist nur eine Herausforderung. Der Umgang mit Rückrufen, die fallweise sogar eine höhere Erfolgsquote versprechen als die eigentliche Outbound-Kampagne, ist ein weitere Baustelle", ergänzt Wolfgang Wiencke, Geschäftsführer von ProfiTel und Seminar-Organisator. "Erfreulich ist, dass die meisten Teilnehmer diese Rückrufe als Chance für die Kundenbindung sehen und dem Anrufer künftig auch mehr bieten wollen als einen schlichten - und dem Gesetz genügenden - Anrufbeantworter."

Call Center Verband Deutschland e. V. (CCV)

Das Call Center Forum Deutschland e.V. (CCF) ist der Verband der Call Center Wirtschaft in Deutschland. Das CCF repräsentiert eine Vielzahl von Unternehmen, die über 35 Prozent der deutschen Call Center Arbeitsplätze stellen. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen Erfahrungs- und Informationsaustausch auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Gleichzeitig hat es sich das CCF zur Aufgabe gemacht, die Interessen der sich stetig entwickelnden Call Center Branche zu bündeln und ein kompetenter Ansprechpartner für Interessenten, Multiplikatoren, Medien und Politik zu sein. Zu den bundesweit gut 400 Mitgliedern zählen führende Unternehmen aus den Bereichen Handel, Banken und Versicherungen sowie aus dem Industrie- und Dienstleistungssektor. Neben großen Service Call Centern sind auch zahlreiche Unternehmen mit eigenen in-house Call Centern vertreten. Gleiches gilt für Hersteller von Telekommunikationssystemen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

25.000 Euro für Meister und Professoren

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Ausschreibung für den bundesweiten Transferpreis Handwerk + Wissenschaft startet diesmal mit dem 4. Dezember deutlich früher als gewohnt....

​TH-Ausgründung Oculyze ist "Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen 2017"

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Oculyze GmbH Wildau, eine Ausgründung aus der Technischen Hochschule Wildau, ist einer von zwei Brandenburger Preisträgern 2017 im bundesweiten...

Kooperation zur Berufsorientierung für Schüler in der Region - Start in der Uckermark

, Bildung & Karriere, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Mit fünf Schulen im Landkreis Barnim hat die GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit bereits Kooperationsvereinba­rungen getroffen, um Schüler...

Disclaimer