Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138556

Auszeichnung für Ex-Oriente-Lux-Ausstellung

Oldenburger Projekt ist Ort im "Land der Ideen"

Bamberg, (lifePR) - Als eines von 28 niedersächsischen Projekten und als einziger Beitrag aus Oldenburg wurde jetzt die Ausstellung "Ex Oriente Lux? Wege zur neuzeitlichen Wissenschaft" als "Ort im Land der Ideen" ausgezeichnet. Die kulturgeschichtliche Schau des Landesmuseums Natur und Mensch im Oldenburger Augusteum zeigt am Beispiel außergewöhnlicher, originaler Exponate die Ursprünge der Disziplinen Astronomie, Medizin, Ingenieurskunst, Physik, Chemie, Pharmazie, Biologie und Mathematik.

Bereits zum fünften Mal kürte die Jury der größten Veranstaltungsreihe Deutschlands Forschungsinstitute, Unternehmen, Kultureinrichtungen und soziale Initiativen, die den Ideenreichtum und die Innovationen des Landes besonders verkörpern. Mehr als 2.200 Bewerber, so viele wie nie zuvor, hatten sich bundesweit um die Auszeichnung "Ausgewählter Ort 2010" bemüht.

Eine unabhängige Jury wählte unter dem Vorsitz von Prof. Martin Roth, dem Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, und Prof. Michael Hüther, dem Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, die 365 Sieger aus. Der hochangesehene Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler und will die Kernbotschaft vermitteln, dass Deutschland durch Innovation führend ist. Unter dem Titel "365 Orte - Eine Reise zu Deutschlands Zukunftsmachern" wird Anfang Januar im DuMont-Verlag die Begleitpublikation zur Veranstaltungsreihe erscheinen.

Die Oldenburger Ausstellung traf mit der Betrachtung der Ursprünge der Wissenschaften exakt die Kriterien der Juroren. Mit kostbaren Manuskripten, Keilschrifttafeln, Inkunabeln, astronomischen und medizinischen Instrumenten, frühen Automaten sowie nutzbaren Rekonstruktionen historischer Apparaturen mache "Ex oriente lux?" innovative Wissensvermittlung zum besonderen Erlebnis. Für die Sonderausstellung ist diese Auszeichnung nicht die erste Ehrung. In Oldenburg ist sie auch ein Beitrag zur "Stadt der Wissenschaft", die die Stadt 2009 errungen hat. Der Oldenburger Tag im "Land der Ideen" wird am 22. Januar 2010 stattfinden.

25.Okt. 2009 - 24. Jan. 2010
Eine Ausstellung des Landesmuseums Natur und Mensch

Ausstellungsort Augusteum
Elisabethstr. 1
26135 Oldenburg
www.ex-oriente-lux.naturundmensch.de
www.land-der-ideen.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Görliwood® geht ins Rennen um den Preis als beste europäische Filmlocation des Jahrzehnts

, Kunst & Kultur, Europastadt Görlitz-Zgorzelec GmbH

Als einziger deutscher Kandidat ist die sächsische Stadt Görlitz mit ihren Drehorten zur Oscar®-prämierten US-Komödie „Grand Budapest Hotel“...

Überleben in der Ellenbogengesellschaft

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

»Reicher Mann und armer Mann standen da und sahn sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.«  (Bertolt Brecht) Kann...

Qualität-Kunsthandwerkermarkt Bad Harzburg

, Kunst & Kultur, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Zwei Mal im Jahr findet der traditionelle Kunsthandwerkermarkt im historischen Schloss Bündheim, Bad Harzburg statt. Zahlreiche regionale und...

Disclaimer