Freitag, 24. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139081

"Wir haben uns achtbar geschlagen!"

Altpapierbranche zieht Bilanz für 2009

(lifePR) (Bonn, ) Zum Jahresende hat der bvse-Vizepräsident und Vorsitzende des bvse-Fachverbandes Papierrecycling, Hubert Neuhaus, für die Altpapierbranche eine im Großen und Ganzen positive Bilanz eines schwierigen Jahres gezogen. Neuhaus wörtlich: "Mein Fazit für 2009: Wir können selbstbewusst in den Spiegel schauen und haben uns achtbar geschlagen!

Nach seinen Worten waren die vergangenen Monate "kein Spaziergang". Aber allen Unkenrufen zum Trotz habe sich die private Altpapierwirtschaft behauptet. Und mehr als das: Sie erwies sich als professioneller Krisenmanager und sorgte erneut für den dringend notwendigen Mengenausgleich im Markt.

Auch im Segment der haushaltsnahen Altpapiersammlung haben unsere Unternehmen, so Hubert Neuhaus, "Kurs gehalten" und sich trotz schwierigster Umstände eben nicht aus der Sammlung zurückgezogen. "Im Gegensatz dazu kommen fast täglich Meldungen aus allen Regionen Deutschlands, dass Kommunen entweder Gebühren für die Altpapiersammlung einführen oder Gebührenerhöhungen für diesen Bereich ankündigen", kritisierte der bvse-Vizepräsident.

Das zeige, wie wichtig es sei, bei der im nächsten Jahr anstehenden Novellierung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz dafür zu kämpfen, dass den mittelständischen privaten Altpapierunternehmen nicht ohne Not Handlungsoptionen und Marktchancen genommen werden.

Das stehe auch bei den begonnenen Beratungen um die Produkteigenschaft von Altpapier "im Fokus unseres Handelns". Hubert Neuhaus: "Wir halten den Produktstatus für entsprechend definiertes Altpapier für wünschenswert - aber nicht um jeden Preis. Überbordende bürokratische Auflagen und Mehraufwand und -kosten durch komplexe Prüf- und Messmethoden könnten uns zu schaffen machen und zudem unsere Position gegenüber der Papierindustrie verschlechtern. Dies werden wir nicht mittragen."

Der bvse-Fachverbandsvorsitzende teilt auch mit, dass der nächste Internationale Altpapiertag am 28. und 29. April 2010 im Maritim Hotel, Düsseldorf Flughafen, stattfinden wird. Hauptredner des 13. Internationalen Altpapiertages wird der ehemalige BDI-Präsident Hans-Olaf Henkel sein. Anmeldungen können ab sofort über die bvse-Bundesgeschäftsstelle bei Frau Lorenz, Tel.: 0228/98849-0, E-Mail: lorenz@bvse.de, vorgenommen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cacao agroforestry systems increase farmers' income

, Energie & Umwelt, FiBL - Forschungsinstitut für biologischen Landbau

A long-term study in Bolivia comparing different cacao production systems shows that in addition to enhancing biodiversity and farmers’ food...

Fachlich korrekte Solaranlagenplanung in nur 3 Minuten

, Energie & Umwelt, AkoTec Produktionsgesellschaft mbH

Bei der Auslegung einer optimal funktionierenden Solaranlage ist viel Wissen und Erfahrung mit den Produkten erforderlich. Oft müssen die Produktdaten...

Sturmwarnung der Niedersächsischen Landesforsten

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Der erste stärkere Frühjahrssturm überquert Niedersachsen. Die Windböen erreichen in der Spitze insbesondere in den Mittelgebirgslagen stellenweise...

Disclaimer