Perspektiven für die Ernährungsindustrie: steigende Lebensmittelpreise und Wachstumsimpulse aus der EU Prof. Dr. Matthias Horst in Ruhestand verabschiedet

(lifePR) ( Berlin, )
Anlässlich der Verabschiedung des langjährigen BVE-Hauptgeschäftsführers Prof. Dr. Matthias Horst zeigte Prof. Dr. Michael Bräuninger die Zukunftstrends für die Ernährungsindustrie auf. Der Forschungsdirektor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts betonte die Bedeutung einer wachsenden Weltbevölkerung für die steigende Lebensmittelnachfrage und damit einhergehend höhere Agrarrohstoffpreise. "Höhere Preise stellen für die Agrar- und Ernährungswirtschaft auch Investitionsanreize dar, die gerade in Entwicklungsländern dringend benötigt werden", erläuterte Bräuninger.

Wachstumsdynamik geht langfristig laut Bräuninger vor allem von den aufstrebenden Schwellenländern aus. Mittelfristig werden die Energiewende und die noch nicht gelösten Probleme der Staatsverschuldung das politische Handeln bestimmen. Deutschland sieht er dabei im internationalen Vergleich gut aufgestellt. Ein baldiges Ende des Öl- und Gaszeitalters sieht Bräuninger allerdings noch nicht: "Mit einem höheren weltweiten Ölverbrauch ging bislang immer auch eine Zunahme der Ölvorräte einher; das Ende des Fördermaximums ist also auf absehbare Zeit noch nicht erreicht."

Anlass für den Zukunftsvortrag war die Verabschiedung des BVE-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Matthias Horst in den Ruhestand. Prof. Horst führte die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie seit 1994. Insgesamt war der renommierte Lebensmittelrechtler über drei Jahrzehnte in leitenden Verbandsfunktionen für die Lebensmittelbranche tätig. Auf europäischer Ebene war er Mitglied der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit.

Dr. Gerd Müller, Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, würdigte in seiner Laudatio die beruflichen Leistungen von Prof. Horst: "Wissenschaftlichkeit, Kontinuität und Ehrlichkeit - dafür stand Prof. Horst. Gerade deshalb waren sein Rat und seine Meinung stets hoch geschätzt."

MdB Hans-Michael Goldmann, Vorsitzender des Ernährungsausschusses im Deutschen Bundestag, dankte Prof. Horst für die langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit: "Der respektvolle Umgang von Prof. Horst und seine strikte Orientierung an wissenschaftsbasierten und sachlich fundierten Entscheidungen bereicherte die Arbeit des Ernährungsausschusses maßgeblich."

Der Vorsitzende der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie, Jürgen Abraham würdigte ihn ebenso: "Prof. Horst hat sich um die deutsche Ernährungsindustrie verdient gemacht. Sein langjähriges Wirken und sein großes diplomatisches Geschick waren ausschlaggebend für den Erfolg des Verbandes und seiner Mitglieder."

Der feierliche Festakt mit 140 geladenen Gästen fand am 16. Januar 2013 in der Botschaft des Königreichs der Niederlande statt - für Prof. Horst ein besonderer Ort, hat er doch einen Teil seiner Jugendjahre in den Niederlanden verbracht und sich als überzeugter Europäer für den Dialog mit unserem Nachbarn immer wieder eingesetzt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.