Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 130707

BVDF beteiligt sich an German Meat

(lifePR) (Bonn, ) Der Bundesverband der Deutschen Fleischwarenindustrie e.V. (BVDF) sieht in der gemeinschaftlichen Exportförderung für Fleisch und Fleischwaren eine dringende Notwendigkeit, um die Absatzchancen der Fleischwarenindustrie auf den Auslandsmärkten wahrnehmen zu können. Der BVDF Vorstand hat deshalb den Beschluss gefasst, als Mitgesellschafter in die German Meat GmbH einzutreten und die Exportförderung für die Branche aktiv zu unterstützen.

German Meat wurde im Frühjahr als privatwirtschaftliche Exportförderorganisation für Fleisch und Fleischwaren vom Verband der Fleischwirtschaft gegründet, um nach dem Aus der CMA eine gemeinschaftliche Unterstützung der Firmen auf den Auslandsmärkten fortsetzen zu können. Zentrale Aufgabenfeldern sind Marktöffnung, Messebeteiligungen, Vertriebsunterstützung, Marketing und Marktinformation. Erste Projekte, wie zur Marktöffnung China und Messebeteiligungen wurden bereits erfolgreich umgesetzt. Die der Steuerung der Exportförderung erfolgt gemeinschaftlich von den beteiligten Unternehmen, hierzu zählen kleine und mittelständische Fleischfirmen ebenso wie große Konzerne und auch reine Handelsunternehmen, die den Export vieler Fleischerzeuger bündeln.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Karneval und Arbeit I

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

In Karnevalshochburgen führen der Karneval, Fastnacht oder Fasching zu Ausnahmesituationen, auch am Arbeitsplatz, während in anderen Regionen...

Disclaimer