lifePR
Pressemitteilung BoxID: 607503 (BUWOG AG)
  • BUWOG AG
  • Hietzinger Kai 131
  • 1130 Wien
  • http://www.buwog.com
  • Ansprechpartner
  • Holger Lüth
  • +43 (1) 87828-1203

BUWOG AG erwartet deutliche Bewertungszuwächse auf ihr Immobilienportfolio aufgrund allgemein positiver Marktentwicklung und aktiven Asset Managements

(lifePR) (Berlin, ) • Neubewertungsergebnis in Höhe von rd. EUR 37 Mio. für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2015/16
• Neubewertungsergebnis in Höhe von rd. EUR 148 Mio. für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2016/17
• Gesamtneubewertungsergebnis in Höhe von rd. EUR 339 Mio. für den Zeitraum Geschäftsjahr 2015/16 bis Q1 2016/17 erwartet

Die BUWOG AG wird im Rahmen der Präsentation der Ergebnisse ihres Geschäftsjahres 2015/16 ein Neubewertungsergebnis für das vierte Quartal von insgesamt rund EUR 37 Mio. vermelden können, so dass sich für das Geschäftsjahr 2015/16 ein Neubewertungsergebnis von insgesamt rund EUR 191 Mio. ergibt.

Geschäftsjahr 2015/16
Das positive Bewertungsergebnis des Geschäftsjahres 2015/16 ist maßgeblich geprägt durch eine signifikante Aufwertung des deutschen Bestandportfolios in Höhe von rund EUR 142 Mio., während die Aufwertung des österreichischen Bestandportfolios rund EUR 49 Mio. beträgt.

Erstes Quartal des Geschäftsjahres 2016/17
Im Rahmen der Ergebnisse des ersten Quartals ihres Geschäftsjahres 2016/17 erwartet die BUWOG AG im Wesentlichen aufgrund der in den Monaten Mai bis Juli 2016 erkennbaren dynamischen Weiterentwicklung des Immobilienmarktes insbesondere in Deutschland ein Neubewertungsergebnis von weiteren rund EUR 148 Mio.

Das der BUWOG AG seit 10.08.2016 vorliegende Neubewertungsergebnis für den deutschen Immobilienbestand zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 umfasst ein Volumen von rund EUR 138 Mio. und wurde, wie auch die Bewertung des gesamten Portfolios zum Geschäftsjahr 2015/16, von dem externen Bewerter CBRE durchgeführt. Das Neubewertungsergebnis des österreichischen Bestands zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 wurde intern ermittelt und basiert im Wesentlichen auf angepassten Verkaufspreispotentialen.

Werttreiber
Der wesentliche Werttreiber in beiden Berichtsperioden war eine nachhaltig steigende Yield Compression im deutschen Markt. In Relation zu den Mietsteigerungen steigen Kaufpreise für Zinshäuser und Portfolios überproportional aufgrund einer anhaltend starken Nachfrage von in- und ausländischen Investoren. Zusätzlich waren die Neubewertungsergebnisse geprägt durch die Anpassung von Verkaufspreispotenzialen im Einzelwohnungsverkaufsbestand in Österreich sowie die aktive Umsetzung von Asset Management-Maßnahmen und eine Anpassung der Marktmieten.

Sämtliche Zahlen des Ergebnisses für das Geschäftsjahr 2015/16 werden im Rahmen der geplanten Präsentation des Geschäftsberichts am 31.08.2016 bekannt gegeben.

Die weiteren Ergebnisse des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2016/17 werden wie geplant am 28.09.2016 bekannt gegeben.

„Die deutlichen Bewertungszuwächse des BUWOG-Portfolios bestätigen unsere strategischen Entscheidungen der Positionierung der Kernstandorte in Deutschland, die allesamt hervorragende soziodemografische Trends und Dynamiken aufweisen und damit auch für die Zukunft weiteres Wertsteigerungspotential in sich tragen. Durch aktives Asset Management und gezielte Investitionen in unseren hochwertigen Bestand unterstützen wir die weitere positive Entwicklung des gesamten BUWOG-Portfolios“, sagt Andreas Segal, stellvertretender CEO und CFO der BUWOG Group.

Daniel Riedl, CEO der BUWOG Group, sieht im starken Neubewertungsergebnis auch eine Bestätigung der Entscheidung, das BUWOG-Portfolio in Deutschland durch eigenes Development zu vergrößern. „Der Bau in den eigenen Bestand in Berlin und Hamburg und damit hohes organisches Wachstum in Zeiten eines starken Nachfrageüberhangs wird unser deutsches Portfolio langfristig noch wertvoller machen. Die Region Berlin verzeichnet bereits jetzt die stärkste Fair-Value-Erhöhung in unserem deutschen Bestandsportfolio“, so Riedl.