Kinderrechte im Grundgesetz sind Voraussetzung für gerechte Teilhabe alle Kinder in Deutschland

(lifePR) ( Remscheid, )
Die BKJ unterstützt die Forderung nach der Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz, um Teilhabe, Schutz und Förderung junger Menschen nachhaltig zu stärken. Kinderrechte sind unveräußerliche Grundrechte. Auch an ihrer Erfüllung bemisst sich der Grad der Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft.

Der Dachverband für kulturelle Kinder- und Jugendbildung setzt sich für eine Verankerung der Kinder- und Jugendrechte im Grundgesetz ein, weil eine konsequente Kinder- und Jugendperspektive unverzichtbar ist, um gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland zu schaffen. Unsere Gesellschaft braucht aktives Handeln für Zusammenhalt und soziales Miteinander. Das Grundgesetz soll dafür die Grundlage bieten. Damit es weiterhin gesellschaftliche Bindekraft entfalten kann, müssen die Perspektiven und Interessen von Kindern und Jugendlichen dort verankert werden.

„Wir wollen, dass Kinder als gleichwertige Mitglieder in allen Bereichen unserer Gesellschaft anerkannt werden“, sagt die BKJ-Vorsitzende Prof.in Dr.in Susanne Keuchel. „Es muss oberstes Gebot gesamtstaatlichen Handelns sein, vollumfängliche Teilhabegerechtigkeit für alle Kinder in Deutschland herbeizuführen und zu sichern. Bis heute fehlt es an politischen Strategien und adäquaten Maßnahmen, um dies für alle Kinder sicherzustellen. Hier besteht dringender Handlungsbedarf!“

Der Umgang mit der „Fridays for Future“-Bewegung macht deutlich, wie wichtig es ist, das allgemeine Bewusstsein für die Rechte und den Respekt vor der Sichtweise junger Menschen und zu stärken. Die Akteure der kulturellen Kinder- und Jugendbildung engagieren sich mit ihrer Praxis dafür, Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, ihrer Ausdrucksfähigkeit und ihren Teilhabemöglichkeiten zu stärken.

Aktionstag

Zahlreiche Verbände, Organisationen und Prominente machen sich in einer gemeinsamen Aktion für die Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz stark. Dazu posten sie heute im Vorfeld des 70. Jahrestages des Grundgesetzes unter den Hashtags #kigg19 und #KinderrechteinsGrundgesetz eine entsprechende Forderung in sozialen Medien. Die BKJ beteiligt sich an dieser Aktion. Die vollständige Liste der Verbände und Organisationen sowie konkrete Gründe für die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz und der Aufruf zum Mitmachen sind unter www.dkhw.de/kigg19 zu finden. Hier wird außerdem eine Auswahl der Statements auf den sozialen Medien präsentiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.