Mittwoch, 23. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 662391

Uwe Keller-Tersch zum neuen Tarifvorsitzenden des BGL berufen

BGL: Präsidium und Hauptausschuss ernennen neuen Tarifausschuss-Vorsitzenden

Bad Honnef, (lifePR) - Neuer Tarifvorsitzender des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) ist Uwe Keller-Tersch. Das Präsidium und der Hauptausschuss des Branchenverbandes der Landschaftsgärtner haben den GaLaBau-Unternehmer aus Wolfsburg auf der Hauptausschusssitzung am 29. Juni in Bad Honnef einstimmig gewählt. Der 51 Jahre alte GaLaBau-Unternehmer tritt ab sofort die Nachfolge von Egon Schnoor an, der Ende März als Tarifexperte den Vorsitz des Tarifausschusses niedergelegt hatte. „Wir freuen uns, mit Keller-Tersch eine überzeugende Persönlichkeit und kompetenten Tarifexperten als Nachfolger für Egon Schnoor gefunden zu haben. Als langjähriges Mitglied im Tarifausschuss ist er bestens auf die neue Aufgabe vorbereitet. Wir alle sind uns sicher, dass Keller-Tersch in seiner Arbeit als Tarifvorsitzender und Tarifverhandlungsführer maßgeblichen Einfluss auf die zukünftige Weichenstellung der Branche nehmen wird“, erklärt August Forster.

Keller-Tersch ist zusammen mit Oliver Tersch Geschäftsführer der Keller Tersch GmbH. 2003 trat er in die Geschäftsführung des GaLaBau-Betriebes in Wolfsburg und Schönebeck mit aktuell 83 Mitarbeitern und 9 Auszubildenden ein.

Bundesverband Garten-, Landschafts-und Sportplatzbau e. V.

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) ist ein Wirtschafts- und Arbeitgeberverband. Er vertritt die Interessen des deutschen Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaues auf Bundesebene und in Europa. In seinen zwölf Landesverbänden sind 3.717 vorwiegend kleine und mittlere Mitgliedsunternehmen organisiert. Als Dienstleister geben sie sich am geschützten Signum mit dem Zusatz "Ihre Experten für Garten & Landschaft" zu erkennen und bieten maßgeschneiderte, individuelle Lösungen rund ums Bauen mit Grün. Damit erzielen sie zurzeit über 60 Prozent des gesamten Marktumsatzes in Deutschland.

Der Gesamtumsatz der grünen Branche stieg in 2016 auf rund 7,48 Milliarden Euro. Diesen Meilenstein setzten die 17.069 Fachbetriebe mit ihren insgesamt 113.881 Beschäftigten mit vielfältigen Dienstleistungen: Mit hoher Kompetenz planen, bauen, entwickeln und pflegen sie Grün- und Freianlagen aller Art im privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Minister Scheuer zum Lkw-Notbremsassistenten

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesverkehrsminist­er Andreas Scheuer: „ Unlängst haben viele Unfälle dazu geführt, dass es eine neue Diskussion über die Notbremsassistenten...

Der Erste Weltkrieg

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Nach landesweit 22 Stationen schließt die Wanderausstellung der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) zum Ersten Weltkrieg...

Zwischen Zwang und Dwang und Wohnbesiedlung - EDITION digital legt Geschichte kleiner Schweriner Halbinsel vor

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

„Der Dwang. Die Geschichte einer kleinen Schweriner Halbinsel im Ostorfer See“ – so lautet der Titel der jüngsten Neuerscheinung der EDITION...

Disclaimer