Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 677066

GaLaBau-Experten vermitteln Praxiswissen an der Universität Kassel

BGL: Praktikervortragsreihe zum Thema Landschaftsbau und Vegetationstechnik

Bad Honnef, (lifePR) - Starre Stundenpläne, zu wenig Praxisbezug, und nach dem Hochschulabschluss kommt das Loch: Studenten an deutschen Hochschulen fühlen sich auf das Berufsleben oft nicht ausreichend vorbereitet. Auch im Garten- und Landschaftsbau ist diese Entwicklung zu beobachten. Dabei kann ein erfolgreicher Übergang vom Studium in den Beruf reibungsloser ablaufen, wenn in der Hochschulausbildung ein stärkerer Fokus auf die berufliche Praxis gelegt wird. Darauf haben auch schon die grünen Verbände, der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL), der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) und der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. in einem gemeinsamen Positionspapier über den Praxisbezug in der Hochschulausbildung hingewiesen.

Dass es auch anders geht, zeigt das Beispiel der Universität Kassel, die im aktuellen Wintersemester 2017/2018 in Kooperation mit dem Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) erneut Praktikervorträge am Fachbereich 06 – Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung (Fachgebiet Landschaftsbau, Landschaftsmanagement und Vegetationsentwicklung) anbietet. In elf unterschiedlichen Vorträgen vermitteln GaLaBau-Experten den Studierenden ab dem 24. Oktober ihr Praxiswissen und ihre unternehmerischen Erfahrungen aus den verschiedenen Bereichen des Garten- und Landschaftsbaus. Einer der GaLaBau-Experten ist auch BGL-Vizepräsident Eiko Leitsch: “Mit der Praktikervortragsreihe bietet die Universität Kassel ihren Studierenden ein interessantes und außergewöhnliches Angebot im GaLaBau an. Ich bin davon überzeugt, dass unsere Expertenvorträge die Lehre in den „grünen“ Fachrichtungen bereichern und damit auch einen nachhaltigen Effekt auf die Qualifikation der Hochschulabsolventen haben.“ Die Vortragsreihe der GaLaBau-Experten startet am 24. Oktober und findet grundsätzlich Dienstagsnachmittags zwischen 16.00 – 17:30 Uhr statt.

Praktikervorträge von GaLaBau-Experten seit dem Wintersemester 2012/2013

Die Vorträge der GaLaBau-Experten an der Universität Kassel stehen seit Jahren auf dem Lehrprogramm in der Fachrichtung Landschaftsbau, Landschaftsmanagement und Vegetationsentwicklung. Schon im Wintersemester 2012/2013 initiierten der damalige BGL-Präsident August Forster und Prof. Dr. -Ing. Stefan Körner von der Universität Kassel die Vortragsreihe, um in der Hochschulausbildung den Anforderungen der Studierenden nach einem stärkeren Praxisbezug im Bereich des Landschaftsbaus nachzukommen. „Die Reihe wird von den Studierenden gut angenommen, da sie ihnen einen Einblick in die Vielschichtigkeit des Berufsfeldes eröffnet, und ist auch für externe Interessierte offen“, so Prof. Dr. -Ing. Stefan Körner. Das Fachgebiet „Landschaftsbau, Landschaftsmanagement und Vegetations-entwicklung ist aus einer Stiftungsprofessur des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatz e.V. (2005-2010) hervorgegangen. In der Lehre deckt es den Bereich Bau und Gestaltung mit Pflanzen sowie Management im Garten- und Landschaftsbau im Fachbereich Architektur, Stadtplanung und Landschaftsplanung ab.

Bundesverband Garten-, Landschafts-und Sportplatzbau e. V.

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) ist ein Wirtschafts- und Arbeitgeberverband. Er vertritt die Interessen des deutschen Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaues auf Bundesebene und in Europa. In seinen zwölf Landesverbänden sind 3.717 vorwiegend kleine und mittlere Mitgliedsunternehmen organisiert. Als Dienstleister geben sie sich am geschützten Signum mit dem Zusatz "Ihre Experten für Garten & Landschaft" zu erkennen und bieten maßgeschneiderte, individuelle Lösungen rund ums Bauen mit Grün. Damit erzielen sie zurzeit über 60 Prozent des gesamten Marktumsatzes in Deutschland.

Der Gesamtumsatz der grünen Branche stieg in 2016 auf rund 7,48 Milliarden Euro. Diesen Meilenstein setzten die 17.069 Fachbetriebe mit ihren insgesamt 113.881 Beschäftigten mit vielfältigen Dienstleistungen: Mit hoher Kompetenz planen, bauen, entwickeln und pflegen sie Grün- und Freianlagen aller Art im privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Langzeitbeobachtung­en des BfN im Meer von 2001 bis 2016 jetzt online Angebot informiert über Verbreitung geschützter Tierarten in deutscher...

Geschützte Arten: Augen auf beim Online-Kauf

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Wer statt Krawatte oder Parfum eine Geldbörse aus Krokodilleder oder eine Halskette aus Papageienfedern unter den Weihnachtsbaum legen möchte,...

„Natürlich Hamburg!“: Mehr Natur für die Metropole

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Das wilde und das gärtnerische Grün sollen in Hamburg noch enger zusammenwachsen. Ziel dabei: mehr biologische Vielfalt in Parks und Naturschutzgebieten...

Disclaimer