lifePR
Pressemitteilung BoxID: 178879 (Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF))
  • Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF)
  • Wandweg 1
  • 44149 Dortmund
  • http://www.flaechenheizung.de
  • Ansprechpartner
  • Joachim Plate
  • +49 (2331) 2008-50

Komplettsysteme rechnen sich

Bei Fußbodenheizungssystemen auf Qualität und Langlebigkeit achten

(lifePR) (Hagen, ) "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile". Diese Weisheit des griechischen Philosophen Aristoteles gilt auch für die Wahl einer effizienten Fußbodenheizung. Gegenüber einzelnen Komponenten verschiedener Hersteller bieten exakt aufeinander abgestimmte Komplettsysteme einen Mehrwert an Qualität, Langlebigkeit und Sicherheit. Diese Leistungen stellen die Grundlagen dar für einen sorgenfreien Komfort im Alltag.

Viele Bauherren entscheiden sich aus Komfortgründen für eine Fußbodenheizung. Dabei stehen sie vor der Wahl zwischen einem Komplettsystem und einer Lösung aus Einzelkomponenten. Ein System aus Einzelbauteilen scheint auf den ersten Blick eine günstige Alternative zu sein. Doch auf Dauer zahlen sich die Vorteile von Komplettsystemen aus.

Denn bei einer selbst zusammen gestellten Heizung kommen Bauteile unterschiedlicher Hersteller zum Einsatz, die untereinander häufig nicht kompatibel sind. "Das kann sich auf die Sicherheit und Langlebigkeit des Systems auswirken, weil es bei wahlloser Kombination von Rohren und Rohrverbindern zu undichten Verbindungen kommen kann", warnt Joachim Plate vom Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen (BVF). Spätestens nach solch einer bösen Überraschung zeigt sich, dass man am falschen Ende gespart hat und im schlimmsten Fall auf die Sicherheit, die eine Fußbodenheizung bieten soll, verzichten muss.

Gesamtlösung aus einer Hand

Komplettsysteme hingegen bestehen aus genau aufeinander abgestimmten Komponenten. Ihre Zuverlässigkeit ist durch unabhängige und anerkannte Institute geprüft worden, und ihre Alltagstauglichkeit ist damit sichergestellt. Denn besonders bei Regelungskomponenten wie Stellantriebe, Anschlussleisten und Raumthermostate ist höchste Präzision gefragt.

Bei Komplettsystemen kann der Bauherr auch nach dem Einbau von der sichergestellten Qualität profitieren. Im Gewährleistungsfall haftet der Hersteller, solange passende Systemkomponenten verbaut wurden. Da eine selbst zusammen gestellte Einzellösung aus verschiedenen Bauteilen unterschiedlicher Hersteller besteht, ist eine Gewährleistung nur schwer möglich. Schon die Anzahl der unterschiedlichen Ansprechpartner ist ein großes Hindernis.

Da Systemhersteller Gesamtlösungen aus einer Hand anbieten, erhält der Bauherr bei Komplettsystemen einen zentralen Ansprechpartner. Der Bauherr profitiert bei einem Komplettsystem von der Langlebigkeit gepaart mit einem Höchstmaß an Sicherheit. Das ist die beste Voraussetzung für die gesunde Wärme aus dem Fußboden - und das ein Leben lang.