Donnerstag, 19. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 374981

Abbau der kalten Progression unerlässlich

Berlin, (lifePR) - Das Vorhaben der Bundesregierung, die unsägliche kalte Progression im Steuerrecht abzubauen, ist im Vermittlungsausschuss des Bundesrates im Wesentlichen gescheitert.

"Aus Sicht des selbstständigen Mittelstandes ist die Blockade-Politik der rot-grün regierten Bundesländer zum Abbau der kalten Progression völlig inakzeptabel", kommentierte der BDS-Präsident die Ergebnisse der jüngsten Sitzung des Vermittlungsausschusses.

"Die Begründung, dass Landes- und Kommunalhaushalte dadurch weiter belastet würden, ist ein Schlag ins Gesicht für alle Steuerpflichtigen und in Anbetracht sprudelnder Steuermehreinnahmen an Scheinheiligkeit nicht mehr zu überbieten. Offensichtlich blockierten die rot-grün regierten Bundesländer das Vorhaben im Hinblick auf die bevorstehenden Wahlen 2013 nur aus wahltaktischen Gründen, damit eine sinnvolle Steuerentlastung nicht dem politischen Gegner gutgeschrieben werden kann", resümierte der BDS-Präsident.

"Wie es scheint, liegen europäische Rettungsmaßnahmen aller Art einer rot-grünen Allianz mehr am Herzen als überfällige Steuerentlastungen", so Günther Hieber abschließend.

Bundesverband der Selbständigen/Deutscher Gewerbeverband e.V.

Der BDS ist Deutschlands ältester Branchen übergreifender Mittelstandsverband.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Echtzeit-Überweisung: sekundenschnell ist einfach

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Seit dem 10. Juli 2018 bietet die Taunus Sparkasse ihren Kunden die Geldüberweisungen in Echtzeit, auch Instant Payment genannt, an. Damit ist...

Wert der Arbeitskraft wird häufig unter

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Am Beispiel des gesetzlichen Standardrentners, der 45 Jahre gearbeitet und dabei immer durchschnittlich verdient hat, wird deutlich, welchen...

Prävention vor Reha vor Rente - Gesund bleiben mit den Leistungen der Deutschen Rentenversicherung

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Die Anzahl der von der Deutschen Rentenversicherung erbrachten Leistungen zur medizinischen Rehabilitation ist in den letzten zehn Jahren um...

Disclaimer