lifePR
Pressemitteilung BoxID: 279001 (Bundesverband der Energie-Abnehmer e. V. (VEA))
  • Bundesverband der Energie-Abnehmer e. V. (VEA)
  • Zeißstraße 72
  • 30519 Hannover
  • http://www.vea.de
  • Ansprechpartner
  • Volker Stuke
  • +49 (511) 9848-116

VEA-Preisvergleich: Strom wird 4,5 Prozent teurer

Durchleitungskosten und Ökostrom-Umlage belasten die mittelständische Industrie

(lifePR) (Hannover, ) 4,5 Prozent mehr müssen mittel-ständische Unternehmen in Deutschland durchschnittlich für Strom bezahlen. Dieses Resultat ergab der aktuelle Strompreisver-gleich des Bundesverbandes der Energie-Abnehmer e. V. (VEA). "Der Anstieg der Strompreise ist im Wesentlichen auf deutlich höhere Durchleitungskosten und die weiter steigenden Belastungen für die Förderung der Erneuerbaren Energien, insbesondere der Photovoltaik zurückzuführen", erklärt VEA-Geschäftsführer Dr. Volker Stuke. Der VEA fordert die Bundesregierung zum Schutz des Wirtschaftsstandorts Deutschland auf. Neben der Versorgungssicherheit und Nach-haltigkeit darf die Bezahlbarkeit der Strom-versorgung nicht aus den Augen verloren werden.

Der aktuelle Strompreisvergleich des VEA untersucht 50 Netzgebiete. Sie repräsentie-ren rund zwei Drittel des deutschen Strom-verbrauchs. Ermittelt werden die Komplett-preise vor Steuern. Nach wie vor liegt der durchschnittliche Strompreis in den neuen Bundesländern mit 13,28 Cent pro Kilowatt-stunde (Ct/kWh) deutlich über dem mittleren Preis in den alten Bundesländern (12,23 Ct/kWh).

Die teuersten Versorgungsgebiete in Ost-deutschland sind gleichzeitig auch die Spitzenreiter im Bundesgebiet. Hierzu zählen WEMAG Netz in Schwerin, e.on Avacon (Netzgebiet Sachsen-Anhalt) und Thüringer Energienetze. Verantwortlich für das Ost-West-Preisgefälle sind die deutlich höheren Netznutzungsentgelte in den neuen Bundes-ländern. Die günstigsten Versorgungsgebiete sind derzeit VNB Rhein-Main-Neckar in Darmstadt, Stadtwerke Karlsruhe und SWM in München.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.