19. Oktober: Internationaler Aktionstag gegen Fracking - Bürgerinitiativen auch in der Bundesrepublik Deutschland aktiv

(lifePR) ( Bonn, Berlin, )
Anlässlich des internationalen Aktionstags gegen Fracking am morgigen Samstag (19. Oktober) ruft der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) zum weiteren Widerstand gegen Fracking auf. Der Verband fordert ein ausnahmsloses Fracking-Verbot.

An dem "GlobalFrackDown-Tag" beteiligen sich Initiativen und Verbände in zahlreichen Ländern mit Schwerpunkten in den USA und in Europa. Aber auch in Indien, Tunesien und Mexiko finden Anti-Fracking-Proteste statt. "Die Risiken, die mit der Gasförderung nach dem Fracking-Verfahren verbunden sind, gefährden die Umwelt und die Menschen. Das löst verständliche Proteste gegen Energiekonzerne in aller Welt aus", so BBUPressereferent Udo Buchholz.

Auch in der Bundesrepublik wird es am internationalen Aktionstag in mehreren Städten Anti-Fracking-Aktionen geben. Mit Filmabenden und Informationsständen wird über die Gefahren des Fracking informiert. Es werden Unterschriften gegen Fracking gesammelt, u. a. für die Korbacher Erklärung. Zudem finden weitere demonstrative Aktionen, wie z. B. eine Baumpflanzaktion in Lünne (Niedersachsen), statt.

Der BBU betont, dass es sich bei Fracking um eine unbeherrschbare Risikotechnologie handelt. Großflächige Grundwasserverunreinigungen, unkontrollierbare Gasmigrationen, erhebliche Belastungen der Luft und eine ungelöste Entsorgungsproblematik des Flowback entstehen durch Fracking.

Informationen über Aktionsorte in der Bundesrepublik sind auf der Internetseite des BBU aufgelistet: http://www.bbu-online.de; Direktlink: http://www.bbu-online.de/Termine/Termine.htm.

Infos über den internationalen Aktionstag gegen Fracking findet man im Internet unter http://www.globalfrackdown.org.

Unterschriftenaktion "Korbacher Erklärung": http://www.bbu-online.de (unter "Petition").

Engagement unterstützen

Zur Finanzierung seines vielfältigen Engagements bittet der BBU um Spenden aus den Reihen der Bevölkerung. Spendenkonto: BBU, Sparkasse Bonn, BLZ 37050198, Kontonummer: 19002666.

Informationen über den BBU und seine Aktivitäten gibt es im Internet unter www.bbuonline.de; telefonisch unter 0228-214032. Die Facebook-Adresse lautet www.facebook.com/BBU72. Postanschrift: BBU, Prinz-Albert-Str. 55, 53113 Bonn.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.