Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht Prof. Dr. Helge Loytved tritt in den Ruhestand

(lifePR) ( Kassel, )
Prof. Dr. Helge Loytved, am 2. September 1948 in Berlin geboren, studierte nach dem Abitur von 1967 bis 1972 Rechtswissenschaften in Würzburg und Münster. Anschließend legte er die erste juristische Staatsprüfung ab. An der University of Pennsylvania erwarb er 1973 bzw. 1974 die akademischen Grade "Master of Arts" und "Master of Laws".

1977 bestand Helge Loytved die zweite juristische Staatsprüfung. Eine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Gitter an den Universitäten Bochum und Bayreuth führte Anfang 1980 mit einer Dissertation aus dem Bereich des Krankenversicherungsrechts zur Promotion. Kurz darauf trat Prof. Dr. Loytved in den richterlichen Dienst der Sozialgerichtsbarkeit des Landes Nordrhein-Westfalen ein; dort wurde er im März 1982 zum Richter am Sozialgericht Gelsenkirchen und im November 1986 zum Richter am Landessozialgericht für das Land Nordrhein-Westfalen ernannt.

Von März 1983 bis Februar 1985 war Prof. Dr. Loytved als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundessozialgericht und von März 1989 bis November 1991 an das Bundesverfassungsgericht abgeordnet, wo er im sozialrechtlichen Dezernat des Richters des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Söllner tätig war. 1983 erhielt er einen Lehrauftrag für Sozialversicherungs- und Arbeitsförderungsrecht an der Universität Bielefeld, die ihm 2002 den Titel "Honorarprofessor" verlieh.

Im November 1991 wurde Prof. Dr. Loytved zum Richter am Bundessozialgericht ernannt. Er gehörte dort zunächst dem für die Rentenversicherung der Arbeiter zuständigen 13. Senat an, dessen stellvertretender Vorsitzender er seit Juli 1995 war. Im Juni 2002 wurde Prof. Dr. Loytved zum Vorsitzenden Richter ernannt und übernahm den Vorsitz des 9. Senats (insbesondere zuständig für soziales Entschädigungsrecht und Schwerbehindertenrecht) und des 10. Senats (unter anderem zuständig für Alterssicherung der Landwirte, Bundeselterngeld und Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren). Von Juli 1998 bis Ende Juni 2002 war Prof. Dr. Loytved stellvertretendes Mitglied im Richterrat, von Juli 2002 bis Ende Juni 2010 und ab September 2013 Mitglied im Präsidialrat.

Wissenschaftlich ist Prof. Dr. Loytved durch Publikationen zu verschiedenen Bereichen des Sozialrechts hervorgetreten, die die Breite seines beruflichen Wirkens widerspiegeln.

Mit Ablauf des Monats November 2013 tritt Prof. Dr. Loytved in den dienstlichen Ruhestand.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.