Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136678

Hilfe für El Salvador

Berlin, (lifePR) - Am 07.11.2009 löste Hurrikan Ida mit sturzflutartigen Regenfällen heftige Überschwemmungen und Erdrutsche in El Salvador aus, bei denen mehr als 200 Menschen ihr Leben verloren. Insgesamt sind bis zu 75.000 Menschen, davon 25.000 Kinder, von den Folgen des Wirbelsturms betroffen und bedürfen humanitärer Hilfe.

Bereits kurz nach dem Unwetter stellte die Bundesregierung dem Deutschen Roten Kreuz 100.000 EUR für humanitäre Soforthilfe zur Verfügung. Mit den Mitteln werden vor allem Notunterkünfte sowie Hygienekits und Wasserfilter für bis zu 5000 Menschen bereitgestellt.

Als Unterstützung beim Wiederaufbau von Wohngebäuden und temporären Unterkünften sowie bei der Rehabilitierung und dem Wiederaufbau von Wegen und Brücken durch die Deutsche Gesellschaft für technische Zusammenarbeit stellt die Bundesregierung nun weitere 500.000 Euro zur Verfügung. Von diesem Geld sollen zudem weitere etwa 7.500 obdachlose Personen mit Nahrungsmitteln und anderen überlebenswichtigen Gütern versorgt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Auszeichnung für engagierte Jugendliche

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Gewinner des baden-württembergischen Jugenddiakoniepreise­s 2017 sind gestern Nachmittag beim Reformationsfestival auf dem Stuttgarter Schlossplatz...

Wechsel in der Redaktion der methodistischen Kirchenzeitung "unterwegs"

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In einem Gottesdienst am 21. September in Kassel hat der Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland (EmK), Harald Rückert,...

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Disclaimer