Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664553

Wandern auf den Spuren des ehemaligen innerdeutschen Grenzstreifens - Das Grüne Band Thüringen präsentiert sich beim 117. Deutschen Wandertag

Eisenach/ Erfurt, (lifePR) - Von Donnerstag, dem 27.07. bis Sonntag, den 30.07.2017, rückt der BUND Thüringen bei der Tourismusbörse zum 117. Deutschen Wandertag die Aufmerksamkeit der Besucher auf das GRÜNE BAND Thüringen. Mit einem Stand auf Marktplatz in Eisenach will der Verband über die Bedeutung des ehemaligen Grenzstreifens für die Natur in Thüringen aufklären und die Besucher für seine kommende Ausweisung als Nationales Naturmonument sensibilisieren.

„Wir freuen uns, dass der 117. Deutscher Wandertag die Besucher mit mehreren Routen durch das GRÜNE BAND Thüringen führt. Dort wo früher Zaun und Stacheldraht als Todesstreifen Menschen, Dörfer und Landstriche getrennt hat, ist eine blühende Lebenslinie für heimische Tier- und Pflanzenarten und ein Erinnerungs- und Erholungsort für die Menschen entstanden, der geradezu zum Wandern einlädt“, so Ron Hoffmann, Landesvorsitzender des BUND Thüringen.

Um das lebendige Mahnmal der deutschen Teilung und Wiedervereinigung zu bewahren, fordert der BUND Thüringen den Freistaat auf, das GRÜNE BAND Thüringen zügig als erstes großflächiges Naturmonument auszuweisen. Der Verband konnte im letzten Jahr den Globetrotter und ehemaligen Grenzflüchtling Mario Goldstein als Botschafter gewinnen, die gesamte Lebenslinie der Natur entlangzuwandern. Ende des Jahres wird er in die Regionen am GRÜNEN BAND zurückkehren und seine Erlebnisse als Multivisionsshow präsentieren.

„Beim 117. Deutschen Wandertag können sich die Besucher vor Ort selbst überzeugen, wie einzigartig die Naturlandschaft am GRÜNEN BAND Thüringen ist und wie dringend es großflächig unter Schutz gestellt werden muss. Natürlich laden wir alle naturbegeisterten Wanderer ein, mit uns ins Gespräch zu kommen und im Herbst eine Vorstellung der Multivisionsshow am GRÜNE BAND zu besuchen. Ziel ist es, die einzigartige Verbindung aus Geschichte und Natur umfassend auf sich wirken zu lassen“, erklärt Hoffmann.

Die Multivisionsshow startet am 07. Oktober 2017 in Probstzella und endet am 27. Januar 2018 in Eisenach. Der Eintritt ist kostenfrei, allerdings wird um eine vorherige Anmeldung gebeten. Alle Termine und das Anmeldeformular können pünktlich zu Beginn der Tourismusbörse am Donnerstagnachmittag unter http://www.grünes-band-monumental.de/ eingesehen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Brandenburg(er) Garten im Grünen Markt - Eine Geburtstagsfeier in Berlin

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Am 23. und 24. September feiern die Späth’schen Baumschulen ihren 297. Geburtstag mit einem Grünen Markt. Der Verband pro agro ist Partner der...

TÜV SÜD erweitert Kooperation mit MIRDC in Taiwan

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD unterzeichnete ein Memorandum of Understanding (MoU) mit dem taiwanesischen Metals Industry Research & Development Center (MIRDC), der...

Ein Kernobst im Zentrum der Aufmerksamkeit

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Der Pomologische Schau- und Lehrgarten Döllingen steht am 24. September zum 23. Mal ganz im Zeichen des Lieblingsobstes der Deutschen. Nach der...

Disclaimer