Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 667772

Pflanzfest und Einweihung unserer Bienenweide

Chemnitz, (lifePR) - Der Lehrbienenstand Neundorf im Erzgebirge wird um einige Pflanzenarten reicher. Gemeinsam mit ehrenamtlich Aktiven und neugierigen Besucher*innen pflanzen der BUND Sachsen und die BUND Regionalgruppe Thalheim am Samstag, den 19. August 2017 zwischen 14 und 18 Uhr für die summenden Bewohnerinnen eine Bienenweide. Damit wird den ansässigen Bestäuberinnen ein Nahrungsangebot für die gesamte Vegetationsperiode geschaffen.

„Bienen spielen eine zentrale Rolle für die Biodiversität. Umso besorgter ist der BUND, wenn sie durch Pestizide, ausgeräumte Landschaften und allgemein die moderne Landwirtschaft zunehmend unter Druck geraten“, erklärt Prof. Dr. Felix Ekardt, Vorsitzender des BUND Sachsen.

Insbesondere die Dunkle Biene „Apis mellifera mellifera“ liegt den Naturschützer*innen des BUND am Herzen. Der Lehrbienenstand im Rittergut Neundorf/Thermalbad Wiesenbad wurde 2015 durch den Verein "Erhaltung erzgebirgischer Lebensweisen e. V." zur Förderung der Dunklen Biene errichtet und 2016 mit Dunklen Bienen besetzt. Auf einem Lehrpfad, vom BUND Sachsen 2016 eröffnet, können interessierte Besucher*innen Wissenswertes über die bedrohte Bienenart und das Imkern erfahren. Damit Bienen und andere Insekten rund ums Jahr ausreichend Nahrung finden, wird am kommenden Samstag mit einer Pflanzaktion eine sogenannte Bienenweide angelegt. Gepflanzt Bäume und Büsche, die besonders viel Pollen und Nektar bilden. Ziel des Projektes ist es, der gefährdeten Dunkle Biene, auch „Nordbiene“ genannt, im Erzgebirge wieder ein reiches Nahrungsangebot zu bieten, die Biene so wieder zu etablieren und imkereilich zu nutzten.

Bereits im Jahre 2004 wurde die Dunkle Biene durch die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) zum gefährdetsten Nutztier des Jahres gekürt. Die Zucht der Dunklen Biene wird von der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ als vorbildliches Projekt eingestuft.

Die Förderung des Erhalts der Dunklen Biene ist wichtig für die genetische Vielfalt. Sie ist die ursprüngliche Biene in Deutschland und es ist anzunehmen, dass sie sich an die klimatischen Veränderungen gut anpassen kann. Dazu will der BUND Sachsen einen Beitrag leisten.

Die Anlage der Bienenweide im Rittergut Neundorf wird freundlich unterstützt durch die Stiftungen der Erzgebirgssparkasse.

Pflanzfest am BUND-Lehrbienenstand
Termin: Samstag, 19. August 2017, 14:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Rittergut Neundorf, Rittergutsweg 3, 09488 Thermalbad Wiesenbad OT Neundorf
Informationen: www.bund-sachsen.de/dunkle_biene

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD erweitert Kooperation mit MIRDC in Taiwan

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD unterzeichnete ein Memorandum of Understanding (MoU) mit dem taiwanesischen Metals Industry Research & Development Center (MIRDC), der...

Ein Kernobst im Zentrum der Aufmerksamkeit

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Der Pomologische Schau- und Lehrgarten Döllingen steht am 24. September zum 23. Mal ganz im Zeichen des Lieblingsobstes der Deutschen. Nach der...

Tag der Regionen 2017 unter dem Motto: "Wer weiter denkt - kauft näher ein"

, Energie & Umwelt, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Landwirtschaftsdezer­nent Dr. Jens Mischak (CDU) begrüßt die Vogelsberger Aktionen zum „Tag der Regionen“ und ruft zur Teilnahme auf. Das Spektrum...

Disclaimer