Mittwoch, 18. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 377368

Reiner Ehret erhält Gerhard-Thielcke-Naturschutzpreis

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg hat am heutigen Donnerstag den Gerhard-Thielcke-Naturschutzpreis an den Vorsitzenden des Landesnaturschutzverbandes, Reiner Ehret verliehen

Radolfzell, (lifePR) - "Dass der Naturschutz heute breit in der Gesellschaft, in Parteien und Presse sowie in der Verbändelandschaft etabliert ist, hängt auch mit Reiner Ehrets klarem, alles andere als bequemem Weg als Vorsitzender des Dachverbands der Naturschützer und Naturnutzer zusammen", sagte BUND-Landesvorsitzende Dr. Brigitte Dahlbender bei der Preisübergabe, "Reiner Ehret hat den LNV zu einem politisch profilierten Verband entwickelt, wenn es darum geht, für Natur und Umwelt die Stimme zu erheben."

Reiner Ehret trat erstmals 1993 mit der Gründung des ökologischen Wählerverbands "Neues Bündnis Kirchzarten" öffentlich in Erscheinung. Er ist seit der Gründung des Bündnisses 1. Vorsitzender und übte neun Jahre lang das Amt des Fraktionssprechers im Kirchzartener Gemeinderat aus. Seit 1994 ist er Mitglied im Vorstand des Landesnaturschutzverbands (LNV), bis er im Jahre 2000 zum Vorsitzenden gewählt und 2009 in diesem Amt bestätigt wurde. Seine politische Arbeit im LNV ist in besonderem Maße an einer nachhaltigen Entwicklung orientiert, wobei Ehret stets betont, dass auch ökonomische und soziale Aspekte Beachtung finden müssen. Der Vereinbarkeit von Ökonomie und Ökologie misst er einen hohen Stellenwert bei.

Die Themen Flächenverbrauch und Landschaftszerschneidung liegen ihm besonders am Herzen. Der bekannte LNV-Film "Ende im Gelände" zum Thema Flächenfraß entstand in Reiner Ehrets Amtszeit. Im Jahr 2011 brachte er einen aussagekräftigen Bildband mit dem Titel "Land - Natur und Umwelt in Baden-Württemberg, eine Bilanz in Bildern" auf den Weg.

Mit dem jährlichen Zukunftsforum Naturschutz des LNV schuf Reiner Ehret einen für seinen Verband neuen Veranstaltungstypus. Die Zukunftsforen geben dem LNV in der Öffentlichkeit ein klares politisches Profil. Auch viele Aktive von BUND und NABU besuchen diese Foren gerne.

Als Mitglied im Rundfunkrat des Südwestrundfunks sorgt er dafür - oft gegen großen Widerstand -, dass auch weiterhin viele Sendungen und Beiträge zu Umweltthemen im SWR zu sehen und zu hören sind.

"Für sein herausragendes Engagement danken wir Reiner Ehret sehr herzlich," sagte Brigitte Dahlbender, "mit der Preisverleihung würdigt der BUND Baden-Württemberg das konsequente und nachhaltige Engagement von Reiner Ehret für den Natur- und Umweltschutzes in Baden-Württmberg."

Der Gerhard-Thielcke-Naturschutzpreis ist nicht die erste Würdigung Reiner Ehrets. Für sein herausragendes Engagement erhielt er 2005 die Staatsmedaille Baden-Württembergs für besondere Verdienste im Ländlichen Raum sowie 2010 das Bundesverdienstkreuz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Willkommen, kleine Schnee-Eule!

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Das Team des Wildpark-MV in Güstrow kann sich nach vielen Jahren wieder über Nachwuchs bei den Schnee-Eulen freuen. Mittlerweile ist der Jungvogel...

Niedersächsische Landesforsten ziehen Halbjahres-Bilanz nach Sturm Friederike

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Sechs Monate nach dem verheerenden Sturm Friederike vom 18. Januar ziehen die Niedersächsischen Landesforsten eine vorläufige Abschlussbilanz....

TÜV SÜD prüft E.ON-Windparks in Nord- und Ostsee

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD übernimmt im Auftrag der E.ON Climate & Renewables die wiederkehrenden Prüfungen der beiden Offshore-Windparks Amrumbank West und Arkona....

Disclaimer