Quo Vadis Kompensation?

Fachtagung zur Zukunft der Eingriffsregelung am 1. Juni 2016 in Berlin

(lifePR) ( Berlin, )
Der Dialog um die Eingriffsregelung, seit Langem auf wissenschaftlicher, fachlicher und politischer Ebene kontrovers geführt, soll auf der Fachveranstaltung „Quo Vadis Kompensation? Tagung zur Zukunft der Eingriffsregelung" am 1. Juni 2016 im Umweltforum in Berlin fortgesetzt werden.

Zur Entwicklung einer einheitlichen Verwaltungspraxis hatte sich die Bundesregierung vorgenommen, Inhalt, Art und Umfang von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen sowie die Bemessung des Ersatzgelds in einer Bundeskompensationsverordnung (BKompV) zu regeln. Eine rechtsverbindliche Verabschiedung der BKompV ist nicht möglich, da die für eine Verabschiedung im Bundesrat notwendige Mehrheit der Länder trotz intensiver Zusammenarbeit mit den Ländern, u. a. bei einem gemeinsamen Planspiel im Herbst 2014, nicht zu erzielen war.

Die Ergebnisse eines F+E-Vorhabens, das das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zur „Methodik der Eingriffsregelung im bundesweiten Vergleich" in Auftrag gegeben hatte, werden nunmehr der interessierten Fachöffentlichkeit vorgestellt. Dabei werden Empfehlungen zur einheitlichen Anwendung der Eingriffsregelung als ein zentrales Steuerungsinstrument des Naturschutzes sowie zur Ableitung sachgerechter Kompensationsmaßnahmen präsentiert.

Die Fachtagung wird komplettiert durch Projektberichte zu aktuellen Herausforderungen in der Planungspraxis, wie beispielsweise zu Anforderungen an Kompensationskonzepte beim Netzausbau. Den Abschluss der Tagung bilden Länderberichte über den Sachstand und zu Anforderungen an bestehende bzw. neue Landeskompensationsverordnungen.

Veranstalter: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit BMUB Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

Die Veranstaltung wird gefördert von: Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

Programm und Online-Anmeldung stehen unter www.bdla.de/event/kompensation2016 bereit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.