Münchner Mischung

bdla-Planerforum vom 11. bis 14. Oktober 2012 in bayerischer Metropole

(lifePR) ( Berlin, )
In München sind in den letzten Jahren durch Konversion von Kasernen, Gewerbe und Verkehrsinfrastrukturen neue urbane Wohnquartiere entstanden, sei es entlang der Gleistrasse Hauptbahnhof│Laim│Pasing oder die Messestadt Riem. Trotz exorbitanter Bodenpreise gelingt es, die neuen Quartiere mit hochwertigen öffentlichen Freiräumen auszustatten und eine soziale Durchmischung sicherzustellen.

Schlüssel zum Erfolg ist nicht zuletzt die sogenannte „Münchner Mischung“. Die Wohnungsbaupolitik wird nach einem bestimmten Schlüssel gesteuert, bestehend aus einem Mix geförderter und frei finanzierter Mietwohnungen sowie Wohneigentum. Das Prinzip ist u.a. bei Neubaugegenden wie Theresienhöhe oder der Messestadt Riem angewandt worden, Exkursionsziele am 12. Oktober. Zusätzlich werden in den Bebauungsplänen für die neuen Wohnquartiere Freiflächenkennzahlen festgesetzt. So soll pro Einwohner eine private Grünfläche von 15qm und öffentliche Flächen von 17qm realisiert werden.

Was können wir aus München lernen? Inwieweit sind die Ansätze auf andere Städte übertragbar? Wie kann es gelingen, Freiraum und Freiräume in der Stadt für alle zu sichern und zugleich bürgerschaftliches Engagement und Teilhabe zu stärken? Wie lassen sich Baukultur und Bürgerbeteiligung vereinbaren? – Der Gedankenaustausch dazu findet am 13. Oktober im Haus der Architektur statt.

Termin: 11. bis 14. Oktober 2012
Ort: München
Tagungsgebühr: Tagungspauschale 295,00 Euro, Mitglieder bdla 175,00 Euro, Hospitanten bdla 135,00 Euro
Veranstalter: Bund Deutscher Landschaftsarchitekten in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer

Weitere Informationen finden Sie unter www.bdla.de/seite339.htm
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.