So funktioniert Steuervereinfachung!

Neue BdSt-Broschüre mit 60 konkreten Vereinfachungsvorschlägen

(lifePR) ( Berlin, )
Ist das Steuerrecht noch aktuell? Der Bund der Steuerzahler (BdSt) sieht hier großen Nachholbedarf und fordert verständliche und moderne Steuergesetze! Dazu hat der Verband eine Broschüre mit 60 konkreten Vorschlägen zur Steuervereinfachung vorgelegt. Ob 50 Jahre alte Beträge oder Vorschriften, die keinen Anwendungsbereich mehr haben: Wir decken die Baustellen im Gesetz auf.

Im Einzelnen schlägt der Verband vor, dass Freibeträge, Freigrenzen und Pauschalen im Steuerrecht regelmäßig angepasst und veraltete Vorschriften gestrichen werden. Teilweise gelten Beträge seit Jahrzehnten: So hat sich der Werbungskosten-Pauschbetrag für Senioren seit dem Jahr 1954 nicht mehr erhöht. Dies hat zur Folge, dass viele Senioren Belege sammeln und die Kosten einzeln nachweisen müssen. Nicht mehr aktuell ist auch der Betrag für geringwertige Wirtschaftsgüter. Kleine Anschaffungen für den Beruf oder den Betrieb können Steuerzahler sofort im Jahr der Anschaffung abschreiben. Dafür gilt seit einem halben Jahrhundert ein Wert von 410 Euro/800 DM pro Gegenstand.

Zudem wollen wir, dass Bürger das Gesetz und ihren Steuerbescheid verstehen. Komplizierte Rechtsbegriffe sollten durch einfache Formulierungen ersetzt werden. Anhand von Beispielen zeigt der BdSt auch hier, wie es besser geht: Statt „Vorläufige Steuerfestsetzung“ auf den Bescheid zu schreiben, könnte das Finanzamt den Bürgern mitteilen, dass der Bescheid in diesem Punkt später noch geändert werden kann. So können gegebenenfalls unnötige Einspruchsverfahren vermieden werden.

Steuervereinfachung wollen alle! Die Umsetzung fällt der Politik aber oft schwer – deshalb zeigt der BdSt, wie es besser geht!

Praxisnahe Anregungen finden Sie in unserer Broschüre „60 Vorschläge zur Steuervereinfachung“.  Unser 1 x 1 der Steuervereinfachung können BdSt-Mitglieder unter www.steuerzahler.de abrufen. Interessierte können die Broschüre über unsere Presseabteilung beziehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.