Mit Labelsalat, Gummistiefeln & Maibaum fürs Land

Landjugend auf der Grünen Woche 2020 in Berlin

(lifePR) ( Berlin, )
„Große Politik wird meist in der Stadt gemacht. Auch für die ländlichen Räume. Darum ist es wichtig, dass wir auch dort Ausrufezeichen setzen und dafür sorgen, dass klar wird, warum die Zukunft der Städte nicht ohne die Zukunft der ländlichen Räume gedacht werden darf“, so Sebastian Schaller. Das wird der Vorsitzende des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL) e.V. mit seiner Amtskollegin Kathrin Muus, mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und mehr als 2.500 jungen Menschen bei der Jugendveranstaltung des größten Jugendverbandes auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin definitiv tun.

BDL-Jugendveranstaltung: 19. Januar 2020, 10 Uhr, CityCube Berlin, Halle B
Am Sonntag, dem 19. Januar 2020, lässt sich um 10 Uhr im CityCube Berlin Landjugend erleben. Bei der BDL-Jugendveranstaltung geht es nicht nur im Gespräch mit der Landwirtschaftsministerin um Chancen und Herausforderungen, Sorgen und Nöte der jungen Menschen in den ländlichen Räumen, sondern auch bei der Welttheaterpremiere. Geschrieben, inszeniert und auf die Bühne gebracht wird sie von der Niedersächsischen Landjugend.

Weltpremiere „Undercover in Gummistiefeln“
Seit fast einem Jahr stecken die ehrenamtlich Aktiven fast jede freie Minute in die Vorbereitung des so unterhaltsamen wie hochpolitischen Schauspiels. Bei „Undercover in Gummistiefeln“ geht es um ein Dorf, idyllische Landschaften und harmonisches Zusammenleben. Eine junge Städterin wird den Alltag der DorfbewohnerInnen auf den Kopf stellen. Und das in Zeiten, in denen ohnehin so Einiges im Wandel ist.

Treffpunkt Maibaum am Landjugendstand
Landjugend lässt sich jedoch auch an jedem Messetag auf der Grünen Woche erleben. Auf dem ErlebnisBauernhof in Halle 3.2. sorgt die Bayerischen Jungbauernschaft dafür, dass der BDL-Stand (Standnr. 142) zum Treffpunkt für alle wird, die sich für die Zukunft der Dörfer interessieren – gut erkennbar am Maibaum. Denn die Landjugendlichen aus dem Süden bringen quasi ein bisschen Heimat in die Hauptstadt: ein Stück Dorfidylle mit Bushaltestelle und ihrem vollen Einsatz fürs Leben auf dem Land. Sie hoffen, dass ihre Besucher die ländlichen Räume mitgestalten, dass sie helfen, die Dörfer lebendig zu halten. Sogar ganz praktisch direkt am Messestand.

Junglandwirtekongress zum Label-Dschungel: 18. Januar 2020, 13 Uhr,  hub27, Räume Beta 8+9
Auch beim diesjährigen Junglandwirtekongress, zu dem der BDL gemeinsam mit dem Deutschen Bauernverband einlädt, geht es so richtig zu Sache. Gemeinsam mit Experten aus Politik und (Land)Wirtschaft wird der agrarische Nachwuchs sich der Frage: „Labelsalat – Brauchen wir neue Gütesiegel?“ stellen. Bei ihrer Reise durch den Label-Dschungel, die Christoph Minhoff vom Lebensmittelverband Deutschland moderiert, geht es darum, wie sich Junglandwirte da gut für die Zukunft aufstellen können. Mit Professor Achim Spiller von der Georg-August-Universität Göttingen, mit Robert Pudelko von Kaufland, der Bundestagsabgeordneten Carina Konrad und dem Pfrungener Junglandwirt Philipp Duelli ist das Podium gut besetzt.

Jugendforum mit Bundesjustizministerin a.D.: 20. Januar 2020, 13 Uhr,  hub27, Räume Beta 1+2
Die Gesprächspartnerin des BDL-Jugendforums auf der Grünen Woche 2020 ist vielen als „Frau mit Rückgrat“ bekannt. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger war zweimal Bundesjustizministerin und beim ersten Mal aus Gewissensgründen wegen des sogenannten Großen Lauschangriffs zurückgetreten. Der BDL freut sich auf das Wiedersehen mit der Verfechterin der Frauenquote, die zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes ein Buch zu Menschenwürde und Freiheitsrechten vorgelegt hat. Darauf wird BDL-Vize Anna Hollenbach das Gespräch sicher genauso lenken wie auf Freiheit und Sicherheit, Demokratie und Toleranz, ländliche Räume und Zukunft.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.