lifePR
Pressemitteilung BoxID: 522578 (Bund der Deutschen Landjugend (BDL))
  • Bund der Deutschen Landjugend (BDL)
  • Claire-Waldoff-Str. 7
  • 10117 Berlin
  • http://www.landjugend.de
  • Ansprechpartner
  • Carina Gräschke
  • +49 (30) 31904-258

BDL mit deutsch-französischen Sprachferien

Für 15- bis 17- Jährige: zwei intensive Wochen mit Muttersprachlern

(lifePR) (Berlin, ) "Ich habe viel dazu gelernt - sprachlich und kulturell", sagt eine Schülerin aus Hessen, die im vorigen Sommer einen der Tandemsprachkurse des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL) erlebt hat. Dabei lernen deutsche und französische Muttersprachler gemeinsam und voneinander die jeweils andere Sprache. Auch im kommenden Jahr veranstaltet der größte deutsche Jugendverband im ländlichen Raum wieder seine Sprachferien für deutsche und französische Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren.

Vom 24. Juli bis 7. bzw. 8. August 2015 sind die jungen Leute jeweils eine Woche in Frankreich und eine Woche in Deutschland zu Gast. In deutsch-französischen Tandems lernen die jungen Leute direkt voneinander. Impulse setzt das vierköpfige binationale Leitungsteam. Dabei findet kein "Unterricht" im klassischen Sinne mit dem Lehrer als Mittelpunkt statt. Vielmehr handelt es sich um ein entdeckendes Lernen, bei dem die Tagungsstätte auch verlassen wird, um mit selbst gestellten Aufgaben Land und Leute kennenzulernen.

"Eine effektivere Lernmethode, um seine mündliche Ausdrucksfähigkeit zu verbessern, ist bisher nicht bekannt", so Henrik Schweder, stellvertretender BDL-Vorsitzender: "Außerdem bringen unsere Sprachferien nicht nur sprachlich viel. Sie bauen Brücken ins Nachbarland und vermitteln neben dem Wissen über Kultur und Leben der anderen Nation auch Freundschaften. Und sie machen Spaß. Kurz: eine großartige Gelegenheit." Unterstützt vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) bringe diese Art des Spracherwerbs einen ungeheuren Motivationsschub beim Sprachenlernen und mache neugierig aufs Nachbarland.

Durch die DFJW-Förderung belaufen sich die Kosten für den ersten Kurs (24.07. - 07.08. in Saint-Bonnet des Quarts und an der Zugspitze in Grainau) mit Unterkunft, Verpflegung sowie Sprach-, Sport- und Kulturprogramm auf nur 499 Euro. Die Fahrtkosten für die Hinreise nach St. Bonnet des Quarts werden ab Freiburg durch die DFJW-Förderung übernommen. Das gilt auch für den Transfer von St. Bonnet nach Grainau, nicht aber für die Rückreise zum Heimatort. Für den anderen Kurs (24.07. - 08.08. in Grainau an der Zugspitze sowie Sète am Mittelmeer) ist eine Teilnahmegebühr in Höhe von 590 Euro zu entrichten. Das DFJW bezuschusst ebenfalls die Fahrtkosten. Ab Garmisch und zurück von Sète nach Deutschland wird eine Gruppenreise organisiert.

InteressentInnen melden sich beim BDL: Timm Uekermann, Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin, Tel. 030-31 904-256, Mail: t.uekermann@landjugend.de.