Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64666

BKP Classic Fonds UI

Monatsbericht per: 29. August 2008 Anteilswert: 95,55 €

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Die Konjunkturabkühlung in Europa gehört zu den wenigen wichtigen Nachrichten zur globalen Wirtschaft in den letzten Monaten. Frühindikatoren wie Einkaufsmanager-Indices oder Konsumenten-Befragungen zeigen eine nachlassende Dynamik an, während die USA das zweite Quartal noch mit einem annualisierten Wachstum von über 3% abgeschlossen haben.

Dieser Kraftakt konnte unseres Erachtens nur durch die massive Unterstützung seitens der amerikanischen Notenbank und der US-Regierung (u.a. über Steuerschecks)

bewältigt werden und dürfte im laufenden Quartal wieder an Schwung verlieren. In der Summe werden diese Maßnahmen auf längere Sicht die Verschuldungsproblematik weiter anheizen, was insbesondere die Qualität der Währung und die Rendite von Staatsanleihen infrage stellen könnte.

In den letzten Tagen endete die Berichtssaison der Unternehmen für das zweite Quartal. Per Saldo blieben größere Überraschungen positiver - aber auch negativer Art aus. Dagegen legte sich das Augenmerk der Marktteilnehmer verstärkt auf Gesellschaften, welche als mögliche Übernahmekandidaten gehandelt werden. Hier kommt die bereits im Juli-Bericht erwähnte weitsichtige Strategie, die Krise als Chance zu nutzen zum Ausdruck, was wir heutzutage bei vielen Investoren mit ihrem oftmals zu kurzfristigen Anlagehorizont vermissen.

Neben dem Übernahmeangebot von Schaeffler an Continental und der besiegelten Großfusion im deutschen Bankgewerbe, versucht die Schweizer Versicherung Swiss Life nach der AWD-Übernahme nun auch beim Finanzdienstleister MLP größeren Einfluss zu gewinnen. Zudem kursieren Gerüchte um einen Einstieg der israelischen Teva beim Generikahersteller Stada Arzneimittel.

Insbesondere aufgrund der flexiblen Anlagestrategie des BKP Classic Fonds UI konnten wir die Volatilität in den einzelnen Marktsegmenten nutzen und uns im Monat August positiv vom allgemeinen Markttrend abheben. Nennenswerte Transaktionen ergaben sich neben Käufen in Continental, MLP und Stada in der Aufstockung von Allianz, Siemens und den Schweizer Valoren UBS und Syngenta.

Hingegen wurden kleinere Positionen wie bspw. Samsung oder CocaCola komplett verkauft und BASF in der hohen Gewichtung reduziert. Auch durch kurzfristige Tradings bei den Rohstoffunternehmen konnten positive Resultate erzielt werden.

Disclaimer:

Diese Email und alle darin aufgezeigten Informationen sind nur zur Verbreitung in den Ländern bestimmt, nach deren Gesetz dies zulässig ist. Es sollte unbedingt beachtet werden, dass niemand die Zukunft kennt und sich verändernde wirtschaftliche oder politische Rahmenbedingungen massiven Einfluss auf den zukünftigen Marktverlauf und damit evtl. zukunftsgerichtete Aussagen nehmen können. Diese Email ist eine Werbeunterlage und wurde nur zu Informationszwecken erstellt. Sie dient der Orientierung unserer Ideen. Dies sollte aber nicht als Grundlage für Käufe, Verkäufe, Absicherung, Übertragung oder Beleihung von Wertpapieren, sonstigen Vermögensgegenständen und Forderungen außerhalb der Anlage in den BKP Classic Fonds UI herangezogen werden. Die BÜTTNER, KOLBERG & Partner Vermögensverwalter GMBH, im folgenden BKP genannt, schließt jegliche Haftung aus. Der BKP Classic Fonds UI weist aufgrund seiner Zusammensetzung und seiner Anlagepolitik ein nicht auszuschließendes Risiko erhöhter Volatilität auf, d.h. in kurzen Zeiträumen nach oben oder unten stark schwankender Anteilspreise. Investoren erhalten daher gegebenenfalls weniger zurück, als sie investiert haben. Darüber hinaus lassen die Kurs- oder Wertentwicklungen aus der Vergangenheit nicht ohne weiteres einen Schluss auf die zukünftigen Ergebnisse zu. Die Präsentation ist kein Ersatz für eine persönliche Anlageberatung. Investoren müssen selbst auf Basis der dargestellten Chancen und Risiken, ihrer eigenen Anlagestrategie und ihrer finanziellen, rechtlichen und steuerlichen Situation berücksichtigen, ob eine Anlage in den BKP Classic Fonds UI für sie sinnvoll ist. Investoren werden aufgefordert, Ihren Vermögensverwalter bzw. den Anlageberater ihrer Bank für eine individuelle Anlageberatung und weitere individuelle Erklärungen zu kontaktieren. Weder BKP noch einer ihrer Geschäftsführer, Angestellten oder sonstige Personen übernehmen die Haftung für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung dieser Präsentation oder ihres Inhalts entstehen. BKP weist ausdrücklich darauf hin, dass sowohl sie, ihre gesetzlichen Vertreter sowie deren Mitarbeiter regelmäßig Geschäfte in Wertpapieren und sonstigen Finanzinstrumenten durchführen. Dies tun sie sowohl für eigenen Namen und eigene Rechnung, wie auch im Namen und für Rechnung Dritter. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Fondsanteilen sind die Verkaufsunterlagen (ausführlicher und vereinfachter Verkaufsprospekt sowie Jahres- und Halbjahresbericht, soweit veröffentlicht), die jederzeit bei BKP oder der Kapitalanlagegesellschaft unter www.universal-investment.de kostenlos erhältlich sind.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD gibt Sicherheitstipps für das Online-Banking

, Finanzen & Versicherungen, TÜV SÜD AG

Mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets lassen sich immer mehr Alltagssituationen vereinfachen. Auch das Erledigen der eigenen Bankgeschäfte...

Dussmann Group komplettiert den Vorstand und legt auch 2016 wieder zu

, Finanzen & Versicherungen, Dussmann Stiftung & Co. KGaA

Drei neue Vorstandsmitglieder werden im August 2017 den Vorstand komplettieren: Dr. oec. Wolfgang Häfele, Dieter A. Royal und Wolf-Dieter Adlhoch Gesamtumsatz...

Doch die meisten GKV-Versicherten gehen weiter leer aus

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Seit Mitte April zahlen Krankenkassen wieder leichter Zuschüsse bei Erwachsenen für Brillen. Möglich macht dies das Gesetz zur Stärkung der Heil-...

Disclaimer