Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 689254

Design/18/12 eröffnet im "Garten Eden 3.0"

Startschuss am 15. Januar 2018 um 11.00 Uhr in Köln-Sülz

Köln, (lifePR) - Eine Woche voller Showrooms, Ausstellungen, Workshops und Fachvorträgen zum Thema „Designideen von morgen“ startet am 15. Januar 2018 in Sülz, Klettenberg und Zollstock. Eröffnet wird die Design/18/12 um 11.00 Uhr von Bezirksbürgermeisterin Helga Blömer-Frerker in der Kirche der Katholischen Hochschulgemeinde Johannes XXIII an der Berrenrather Straße. Mit der Installation „Garten Eden 3.0“ präsentiert sich das moderne Gebäude auch als eine der Top-Locations des Events. Zur Eröffnung wird eine Performance der Kölner Hochschule für Musik und Tanz zu sehen sein.

„In zahlreichen Kooperationsprojekten bieten wir dreißig Designakteuren und ihren lokalen Gastgebern eine Plattform, ihre aktuellen Produkte und Ideen vorzustellen“, erläutert Organisatorin Claudia Warda. 2016 hat sie die Veranstaltung im Rahmen der Internationalen Möbelmesse und der PASSAGEN ins Leben gerufen. Ihr Ziel: jenseits der Hotspots drei weitere Kölner Stadtteile durch Design zu beleben und die örtliche Kultur- und Kreativwirtschaft sichtbarer im öffentlichen Bewusstsein zu positionieren. „Die noch junge Design/18/12 ist ein gutes Beispiel dafür, wie sehr die Stadt Köln vom hohen Engagement einiger Kreativer profitieren kann – gesellschaftlich, kulturell und ökonomisch“, so Oberbürgermeisterin Henriette Reker. „Designkompetenz ist ein wichtiger Faktor für Innovationsprozesse in nahezu allen Wirtschaftsbereichen.“

Faire Design-Ideen, originelle Retroleuchten

„Mit Design dem Klimawandel trotzen und das soziale Miteinander gestalten“ proklamiert der ökoRAUSCH Think Tank für Design & Nachhaltigkeit im Gottesweg 137. In Kooperation mit der Stadt Köln – 2017 zur „Hauptstadt des Fairen Handels gekürt“ – präsentieren die Vordenker in einer Fotodokumentation ökologische Ideen und Produkte aus den Partnerstädten Kölns. Kleine Interior-Labels aus Berlin, Halle, Leipzig und Hagen bespielen mit Unikaten und Kleinserien clever konzipierter Kleinmöbel und Design-Leuchten den Showroom im Gottesweg 145. Bei „Bier macht schön“ in der Berrenrather Straße sorgt nicht nur der Hopfen für Aha-Erlebnisse. Der Kölner Designer Michael Heß vereint hier Foto-Stative aus den 1930er bis 1970er Jahren, Reflektoren skandinavischen Designs und moderne Leuchtmittel in klassischer, Halogen- oder Led-Technik zu Licht-Kunst für die Gegenwart.

Aktuelle Interior-Trends aus Italien präsentiert [living] Wohndesign in der Luxemburger Straße. Zur optimalen Nutzung von Räumen ist die minimalistische Möbelkollektion der Firma Extendo flexibel einsetzbar. Den Abschluss der Ausstellung feiert [living] mit einer „fashion meets furniture“-After-Fair-Party. "Design/18/12 bietet nicht nur ein breit gestreutes Angebot der Unternehmen - es schafft auch eine weitere Chance zur Vernetzung", so Dr. Ulrich S. Soénius, stellv. Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Köln. "Design ist ein Pfund, mit dem Köln wirklich wuchern kann.“

Partizipation und Stadtentwicklung

Wie sich die Designressourcen der Region bündeln lassen, ist im Kulturladen Zollstock zu sehen. Kreativblogger zeigen hier selbst hergestellte Designprodukte und laden Nerds und Neulinge täglich zu Workshops ein. Im Tunnel am Gottesweg nimmt ein Stück Lebensraum weiter Gestalt an. Nachdem 2016 ein Tunnelsegment gereinigt und 2017 alle Leuchten ausgewechselt wurden, steht nun das Thema Farbe im Fokus. Design/18/12 rollt den Bewohnern beider Stadtteile im Tunnel einen Teppich aus und lädt zum Zusammenrücken ein. Als preisgekrönter Neubau präsentiert sich das Erzbischöfliche Berufskolleg an der Berrenrather Straße. 2017 mit dem Kölner Architekturpreis ausgezeichnet, öffnet die Schule am Samstag, den 20. Januar ihre Türen mit einem breitgefächerten Programm. So erläutert die Architektin Judith Kusch des ausführenden Kölner Büros 3pass in ihrem Vortrag „Viel Gestalt!“ die spezielle Architektur des Gebäudes.

Geöffnet ist Design/18/12 vom 15. – 21. Januar 2018 täglich von 12.00 – 20.00 Uhr. Am 20. Januar laden die Ausstellungsorte ab 18.00 Uhr zu einem Cocktailabend ein. Ein großes Rahmenprogramm aus Konzerten, Lesungen, Vorträgen und Ausstellungen u.v.m. wartet ebenfalls auf die Besucher. Gesamtprogramm: www.d1812.de

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Stadt Köln, Stabsstelle Medien- und Internetwirtschaft, sowie den Bezirksvertretungen Lindenthal und Zollstock.

Design/18/12: Das Design-Event im Kölner Süden

15. - 21. Januar 2018
täglich von 12.00 – 20.00 Uhr

Sülz, Klettenberg und Zollstock
Berrenrather Str.- Luxemburger Str. - Gottesweg - Höninger Weg

Eröffnungsveranstaltung:
15. Januar 2018, 11.00 Uhr
Johannes XXIII, Berrenrather Str. 127, 50937 Köln

Zum anschließenden Presserundgang um 12.30 Uhr laden wir herzlich ein. Start: Kirche, Berrenrather Str. 127

Special:
Cocktailabend am 20. Januar 2018 ab 18.00 Uhr
in den jeweiligen Locations

Vollständiges Programm unter www.d1812.de

Design/18/12

Design/18/12 ist ein Off-Event, das jährlich zur Kölner Möbelmesse IMM Cologne und im Rahmen der PASSAGEN stattfindet. Ins Leben gerufen wurde der neue Designparcours 2016 von der Dipl. Ing. Textilgestalterin Claudia Warda, Büro warda design. 2017 präsentierten sich darin 26 Aussteller, darunter drei Hochschulen. Im dritten Jahr bietet Design/18/12 wieder rund 30 Ausstellungen, Performances, Vorträge und Lesungen in außergewöhnlichen Orten. Place to be sind die Kölner Veedel Zollstock, Sülz und Klettenberg. Leicht erreicht werden diese mit den Straßenbahnen 18 und 12 – die übrigens bei der Namensgebung für Design/18/12 Pate standen.

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

OUTLETCITY METZINGEN - Top Platzierung für den Onlineshop

, Fashion & Style, HOLY AG

Die OUTLETCITY METZINGEN ist die Nr. 1 der Outlets in Deutschland und eine der erfolgreichsten Shopping-Destinationen Europas. Der Onlineshop...

OWP Damen: Raffinierte Falttechnik

, Fashion & Style, OWP Brillen GmbH

Die Inspiration zu den OWP Modellen 2175 und 1434 kommt aus der Papierfaltkunst. Durch feine Berg- und Talfaltungen in den Edelstahlbügeln entsteht...

OWP Damen: Edle Oberflächen

, Fashion & Style, OWP Brillen GmbH

Der Frühling bringt edle Frische in die OWP Damenkollektion: Ein floral anmutendes Bügeldekor aus Titan schimmert durch mit Lack ausgelegte Flächen...

Disclaimer