Neues Angebot für Lehrer: BuddhaBoo für Schulen

Mit Meditation gegen Unruhe und Prüfungsstress im Schulalltag

(lifePR) ( Würzburg, )
Die App „BuddhaBoo“ beinhaltet kindgerechte Meditations- und Achtsamkeitsübungen für Kids im Alter zwischen 6 und 14 Jahren. Ziel ist es, den Kleinen dabei zu helfen, besser mit Stress und alltäglichen Herausforderungen umzugehen, selbst zu Ruhe und Gelassenheit zu finden und vor allem präventiv gegen Aufmerksamkeitsstörungen und psychische Auffälligkeiten zu wirken, unter denen einer aktuellen DAK-Studie zufolge immerhin jedes 4. Schulkind in Deutschland leidet.

Das Team um Gründer Martin Rademacher erweitert das Angebot jetzt speziell für Schulen und bietet Lehrern einen kostenlosen Zugang mit Zugriff auf über 100 (schul-)kindgerechte Meditations- und Achtsamkeitsübungen. „Seit Anbeginn von BuddhaBoo arbeiten wir eng mit Lehrern und Schülern zusammen, denn gerade im Schulalltag sind Fähigkeiten wie Konzentrationsstärke und Besonnenheit der Schlüssel zum Erfolg und zu einem gesteigerten Wohlbefinden“, so Rademacher.

Die Praxis sieht vielerorts natürlich anders aus. Kinder, die unter enormer Prüfungsangst leiden, sind ebenso wenig eine Seltenheit, wie die klassischen „Klassenclowns“, die ihre eigene Unruhe auf ihre Mitschüler übertragen. „Schon kleine Meditationsübungen, die in den ersten fünf bis zehn Minuten nach Unterrichtsbeginn durchgeführt werden, können sich positiv auf jeden einzelnen Schüler und damit auch das gesamte Arbeitsklima im Klassenzimmer auswirken“, ist Martin Rademacher überzeugt. Diese Theorie bestätigt auch Angela B., Lehrerin einer 6. Hauptschulklasse in Emmerthal: „Die Schüler und ich sind sehr begeistert von den Übungen. Sehr interessant ist, wie viel Ruhe das in meinen Unterricht bringt und wie gut es den Schülern tut. Ich habe auch schon vor zwei Arbeiten die App genutzt. Auch das war sehr positiv.“

Hilfe zur Selbsthilfe

Dass auf vielen Schülern enormer Leistungsdruck lastet, ist kein Geheimnis. Jedes Jahr steigt die Anzahl der Kinder, die unter Stress, depressiven Verstimmungen, Versagensängsten oder gar Angststörungen leiden. Meditation und der damit verbundene Weg zu mehr Gelassenheit, Verständnis für die eigenen Gefühle und den Umgang mit ihnen sowie eine Steigerung der Achtsamkeit sind kein Allheilmittel für jedes betroffene Kind, sagt Martin Rademacher, „aber vielen Schülern kann die Besinnung auf sich selbst gut dabei helfen, entspannt mit zukünftigen Stresssituationen und Herausforderungen umzugehen. Wir möchten mit unserem Angebot einen Beitrag dazu leisten. Und wenn die regelmäßige Durchführung unserer Meditations- und Achtsamkeitsübungen dann noch dabei hilft, mehr Ruhe in den Klassenalltag zu bringen, entspannen sich auch die Lehrer,“ fügt Rademacher augenzwinkernd hinzu.

Interessierte Lehrer können sich ab sofort für den kostenfreien Zugang zur App auf der Homepage von BuddhaBoo anmelden. Vorkenntnisse sind für den Einsatz der App nicht erforderlich, die Übungen bauen für einen leichten Einstieg in das Thema aufeinander auf und bei Fragen steht das BuddhaBoo-Team mit Rat und Tat zur Seite. Empfohlen wird der Einsatz für die Klassenstufen drei bis acht.

Direktlink zur Seite „BuddhaBoo für Schulen“
https://www.buddhaboo.de/buddhaboo-fuer-schulen/ 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.