Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67175

Buchegger, Denoth, Feichtner relauncht Fahrschulverbund startup

(lifePR) (Linz, ) Die neue grafische Linie von Buchegger, Denoth, Feichtner basiert auf Piktogrammen: Symbole als kleinster gemeinsamer Nenner der unterschiedlichen Jugendkulturen. Gerade unter Jugendlichen gibt es viele differenzierte Ausdrucksstile und damit verbundene Wertigkeiten. Die Geschichten, die mit den Piktogrammen entstehen, kommunizieren humorvoll Schwerpunkte, lassen aber dennoch Spielraum für eigene Interpretationen. Christoph Doppler vom Fahrschulverbund startup: "Unser Qualitätsanspruch wird in der täglichen Praxis sichtbar, aber es ist auch wichtig, dass die Marke startup unsere hohen Standards nach außen kommuniziert."

Präsentiert wurde der Markenrelaunch im Ferry Porsche Kongress Center in Zell am See mit Heinz Prüller. Der Formel 1 Experte zeigt sich begeistert vom hohen Sicherheitsbewusstsein und Engagement der startup-fahrschulen: "Ein wesentlicher Grundstein um ein sicherer und verantwortungsvoller Fahrer bzw. Fahrerin zu werden, ist eine sehr gute Fahrausbildung."

Die Faszination und Begeisterung am Fahren ist ungebrochen. Jedes Jahr gibt es in Österreich ca. 100.000 Führerscheinneulinge, die möglichst rasch eigenständig auf den Straßen unterwegs sein wollen. Damit aus den FahrschülerInnen sichere und verantwortungsvolle FahrerInnen werden, hat sich die Fahrausbildung in den letzten Jahren grundlegend verändert. Die startup-Fahrschulen verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, der Praxis und Theorie nachhaltig verknüpft.

Buchegger, Denoth, Feichtner - Büro für visuelle Kommunikation und Design in Linz und Wien - zeichnet sich durch überdurchschnittlichen Qualitätsanspruch aus, wie zahlreiche nationale und internationale Design- und Kreativpreise, wie z.B. die Shortlist-Platzierung in Cannes Joseph Binder Award oder die Venus des Creativ Club Austria belegen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer